Schweizer Kreative und ADC Switzerland für die Menschen in der Ukraine

Unter dem Patronat des ADC Switzerland haben Schweizer Kreative verschiedene Sujets erarbeitet, die zum Spenden aufrufen. Die Menschen in der Ukraine zu unterstützen, ist dem ADC sowie der Kreativbranche ein wichtiges Anliegen.

ADC SwitzerlandDas Leid in der Ukraine ist unsäglich, vor allem das der Bevölkerung. Darum ist nebst Solidaritäts-Statements wirkliches Handeln nötig. Und wenn es ums Handeln geht, ist es wichtig, dass jeder das macht, was sie und er wirklich kann. «Das macht Hilfe effektiv», sagt Remy Fabrikant auf Anfrage und Frank Bodin, Präsident des ADC Switzerland, ergänzt: «Unter dem Patronat des ADC haben wir einen Aufruf unter den Freunden und Mitgliedern des Clubs gemacht, um kreative Sujets als Spendenaufruf für die kriegsgeschüttelte Ukraine zu generieren. Wir wurden erhört. Die Kreativen haben wunderbare Sujets gemacht, getreu nach unserem Motto: zeigen wie’s geht». «Ganz nebenbei zeigen wir, dass kreative Ideen besser Spenden sammeln», ergänzt Remy Fabrikant.

Die Sujets wurden den Plakatgesellschaften, APG, Clearchannel, und Neo Advertising übergeben, die diese Kampagne grosszügig unterstützen. Auf jedem der Plakate ist ein QR-Code integriert: Wird dieser gescannt, landet man auf einer Spendenseite. Hier werden Zewo-zertifizierte Organisationen verlinkt, bei denen man seine Spende platzieren kann, die letztlich den Menschen in der Ukraine helfen.


Die Kreativen: Dominique Magnusson, Hekuran Avdili, Martin Schmidlin, Junia Geiser, Michael Kunz, Adrian Huwyler, David Hugentobler, Marcus Gossolt Guggenheim, Daphne Abderhalden, Karin Estermann, Walter Tagliaferri, Wolfgang Bark, Remy Fabrikant; Die Unterstützer: ADC Switzerland, Gioia Bozzato, Hanna Jackl, Frank Bodin, APG|SGA, Clear Channel, Neo Advertising, Creative without Borders, Jung von Matt Limmat, SibeSiech, Branders, Chill ’n‘ Flow, Inhalt und Form Werbeagentur LSA, Viu

(Visited 248 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema