Republica betreut die BEA beim Reboot nach der Pandemie

Am Freitag hat die BEA nach zweijähriger Pandemie-Pause wieder ihre Tore geöffnet. Die Berner Agentur Republica hat die Bernexpo Groupe bei der Kommunikation und Bewerbung des Events unterstützt. Dabei stand heuer die Vielfalt im Zentrum der Kampagne.

BEA

Die Organisation eines Anlasses von der Grössenordnung der BEA ist alles andere als trivial. Die Berner Frühlingsmesse zählt bis zu 290’000 Besuchende, rund 750 Ausstellende, viele Partner und hat eine Wirkung, die weit über die Hauptstadt hinausreicht. «Ein Anlass wie die BEA kommt nur zustande, wenn alle Partner am gleichen Strick ziehen. Republica hat die Kommunikation – ob mit dem Publikum oder Partnern aus Politik, Gesellschaft und Medien – von Anfang professionell begleitet», erklärt Adrian Affolter, Bereichsleiter BEA bei der Bernexpo Groupe.

Vielfalt als Kern der Kampagne

«Als Publikumsmesse zeichnet sich die BEA durch zahlreiche unterschiedliche Anspruchsgruppen und eine enorme Vielfalt des Angebots aus. Dies markierte die Grundlage für die diesjährige Kampagne, bei der wir die Vielschichtigkeit und die vielen Perspektiven auf die BEA in den Mittelpunkt gestellt haben», erklärt Nora Müller, Group Account Director und Partner bei Republica.

Konkret hat die Agentur mehrere Sujets entwickelt, die unterschiedliche Aspekte der BEA beleuchten sollen. Vom Networking zwischen ungleichen Besuchenden über die Tiere vom Streichelzoo bis hin zum umfangreichen Einkaufsangebot – die Kampagne zeigte 1000 Gründe, warum sich das Publikum die zehn Tage vom 29. April bis zum 8. Mai im Kalender markieren sollte.

Breit ausgespielt

Die Massnahmen wurden über einen Zeitraum von einem Monat physisch in und um Bern ausgespielt. Zusätzlich wurden Inhalte online und auf Social Media ausgespielt. Auf Facebook, Instagram und Twitter wurden im April rund 1,5 Millionen Menschen erreicht. «Mit der crossmedial und geografisch breit angelegten Kampagne haben wir das grosse Einzugsgebiet und die vielen Anspruchsgruppen der BEA optimal ansprechen können», so Nora Müller.

Der Kampagnenerfolg zeigt sich auch im Ticketverkauf: Zur Halbzeit rechnet die Bernexpo Groupe damit, mit der BEA 2022 die Besuchenden-Zahl aus dem Jahr 2019 zu egalisieren.


Verantwortlich bei der Bernexpo Groupe: Adrian Affolter (Messeleiter BEA). Verantwortliche Agentur: Republica.

(Visited 188 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema