Ruf Lanz bewirbt neue VBZ-Elektrobusse mit Ambient-Media-Aktion

Ab Freitag setzen die VBZ auf den Quartierlinien Batteriebusse ein. Die auffällige Lancierungskampagne liefert ihre Leadagentur Ruf Lanz.

Ruf Lanz

Aktuell bringen die VBZ 80 Prozent aller Fahrgäste in Trams und Trolleybussen mit umweltschonender Elektro-Energie ans Ziel. Dieser Anteil soll weiter gesteigert werden, um die CO2-Emissionen und die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen weiter zu reduzieren.

So haben die VBZ erstmals in ihrer Geschichte batteriebetriebene Busse beschafft. In zahlreichen Testfahrten wurde klar, dass sich Batteriebusse für den Linieneinsatz im Quartier- und Standardbusbereich in der Stadt eignen. Die Batterien werden an neuen Ladestationen in der Garage Hardau mit Strom aus vollständig erneuerbarer Energie geladen.

Im Rahmen der Lancierungskampagne von Ruf Lanz, der Leadagentur der VBZ werden die neuen Batteriebusse mit einer auffälligen Aktion in Fahrt gebracht. Anhand eines passgenau über die Busräder montierten roten Sportwagens und entsprechender Botschaft auf den Bus-Dachtafeln wird der Bevölkerung plastisch vor Augen geführt, dass Benziner im Quartier jetzt überholt aussehen.

Denn während die Fans der PS-Boliden gerne mit lauter Röhre auf sich aufmerksam machen, schonen die neuen Batteriebusse die Nerven der Quartierbevölkerung mit leisem Antrieb. Von der Umweltbilanz ganz zu schweigen: Mit dem Betrieb der neuen Busse sparen die VBZ rund 400 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Der Batteriebus mit der unübersehbaren Bemalung wurde an einer Medienkonferenz am Donnerstag. Daneben fährt er auf Anzeigen, Plakaten und auf den Social-Media-Kanälen der VBZ ein. Zudem entwickelt er sich bereits zum Fotomotiv und verbreitet sich gratis über das VBZ-Netz hinaus. 


Verantwortlich bei den VBZ: Silvia Behofsits (Leiterin Unternehmenskommunikation), Oliver Obergfell (stv. Leiter Unternehmenskommunikation), Sherin Madassery (Junior Projektleiterin). Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf (Creative Direction), Mario Moosbrugger (Art Direction), Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP), Miro Poffa (Beratung) Externe Partner: Tobias Stierli, Flaeck (CGI), Tobias Stahel (Fotografie), Michele Aschmann, Aschmann Klauser (Bildbearbeitung), Realizer (Busfolierung).

(Visited 325 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema