Ruf Lanz positioniert die Bank Thalwil als bodenständig und anständig

Die Zürcher Agentur Ruf Lanz schickt die Positionierungskampagne der Bank Thalwil in die zweite Runde und bewirbt die Vorsorge mit einem cleveren Spezialplakat.

 Bank Thalwil Die Bank Thalwil ist seit 1841 eine vorwiegend regional tätige Bank am linken Zürichsee-Ufer mit Hauptsitz in Thalwil und Geschäftsstellen in Kilchberg, Adliswil und Langnau am Albis.

Seit sieben Jahren positioniert sich die Bank als «Die Bankwerker»: Tatkräftig, bodenständig und anständig, den Menschen und der Region verpflichtet

2020 wurde Ruf Lanz beauftragt, die bestehende Positionierung der «Bankwerker» weiterzuentwickeln. «Ruf Lanz hat es geschafft, unsere Haltung und unsere Werte mit frischen Ideen und Impulsen noch prägnanter nach aussen zu tragen», so Beat Ruch, Leiter Marketing & Kommunikation bei der Bank Thalwil.

Nach zwei Plakatwellen im Jahr 2021 folgt nun die nächste Staffel: Erneut schälen pointierte Schlagzeilen im eigenständigen Layout heraus, dass die Bank Thalwil aus anderem Holz geschnitzt ist als herkömmliche Finanzinstitute.

Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt ein Spezialplakat, das sich über den Raum zwischen zwei Plakatflächen erstreckt. Es wirbt auffällig dafür, Lücken in der Vorsorge zu schliessen. Denn leider reichen die Renten aus der AHV (1. Säule) und der Pensionskasse (2. Säule) oft nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard nach der Pensionierung aufrecht zu erhalten. Um diese Lücke zu schliessen, ist die private Vorsorge mit der Säule 3a entscheidend.


Verantwortlich bei der Bank Thalwil Genossenschaft: Beat Ruch (Leiter Marketing & Kommunikation, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung). Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Knecht-Lanz (Creative Direction), Mario Moosbrugger (Art Direction), Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP), Miro Poffa (Beratung).

(Visited 402 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema