Zelebrand: Investorenkommunikation zu Elektrowagen-Prototyp von Piëch

Anlässlich des Series-B Fundraisings von Piëch, hat die Agentur Zelebrand International verschiedenste Investorenmassnahmen realisiert. Im Zentrum stand dabei die Inszenierung des erfolgreich in die Erprobungsphase gestarteten Elektro-Sportwagens Piëch GT.

Elektrowagen-Prototyp von PiëchDank neuster Batterietechnologie, erfolgt die Ladung des Piëch GT mittels Schnelllader bereits in weniger als fünf Minuten. Bei einer Reichweite von 500 Kilometern ein unangefochtener Spitzenwert.

Doch beim Piëch GT geht es um weit mehr als nur um technischen Vorsprung. «Der neue Piëch GT soll überzeugend die Gene eines klassischen Sportwagens ins Elektro-Zeitalter transportieren», wie Rea Stark Rajcic, Co-Founder und CDO von Piëch zu Protokoll gibt. Diese Gene wurden nun mit einem ebenso performanten wie auch optisch ebenbürtigen Prototypen auf den Asphalt gebracht und gebührend in Szene gesetzt.

Zu den konzipierten und in dieser ersten Phase realisierten Massnahmen gehören im Kern ein Produktfilm, ein Dokumentarfilm, diverse fotografische Massnahmen, die Lancierung einer «Waiting List» auf Basis einer neu überarbeiteten und lancierten Webplattform, sowie diverse Influencer-Marketing-Aktivitäten.

Der agile Asset Light Approach des Unternehmens und die Ausrichtung von Zelebrand International hätten dabei ideal zusammengespielt, wie Toni Piëch, Co-Founder und CEO von Piëch zum Ausruck bringt: «Zelebrand International hat sich für uns innert kürzester Zeit zu einem wertvollen Partner entwickelt. Sie haben die Marke von Anfang an vollumfänglich verstanden.»

Die verschiedenen Foto- und Filmaufnahmen wurden hauptsächlich in Memmingen produziert, wo sich auch das Entwicklungszentrum von Piëch befindet, inklusive Teststrecke. Verschiedene Crews und Sets wurden gleichzeitig orchestriert, damit die diversen Content Anforderungen erfüllt werden konnten. Dazu Ralf Kostgeld, Founder und Creative Partner von Zelebrand International:  «Das ganze Team am Set war hin und weg von diesem wunderschönen, innovativen Objekt. Das spürt man in der Umsetzung der verschiedenen Massnahmen.»

Mygosh war dabei Produktionspartner; für Website und die digitale «Waiting List» zeichnete Zelebrand in Zusammenarbeit mit Q verantwortlich, der schnellst wachsenden Software Agentur Europas (Deloitte Technology fast 500 TM EMEA). Q wird in der Schweiz durch Zelebrand repräsentiert.

Ebenfalls in den Investorenmassnahmen involviert war Spiros Margaris, Advisory Board Member von Zelebrand International, Venture Capitalist und weltweiter Top-Influencer in Finance, Fintech, AI und Blockchain. Sein Post auf Twitter und Linkedin zum Piëch GT hatte in der ausgewählten Opinion-Leader-Zielgruppe mit über 2 Millionen Impressions für Furore gesorgt.


Verantwortlich bei Piëch: Toni Piëch (Founder), Rea Stark-Rajcic (Co-Founder/CDO), Claudio Gaverini (Vice President Brand & Industrial Design), Dennis Nadler (Manager Brand Experience).
Verantwortkich bei Zelebrand International/Q: Ralf Kostgeld (Founder/Creative Partner), Petar Dakovic (Founder/Managing Partner), Spiros Margaris (Advisory Board/Strategic Influencer), Albert Trulls, Jerry Zimmerli (Art Direction) Samuel Zerbato (Regie/DOP Documentary), Michael Oberwallner (Kameraassistent), Elia Quadri (Oberbeleuchter/Gaffer), Claude Gabriel (Fotografie/Kamera Making-of), Marvin Rohr (Drohnenpilot), Clemens Becker (Sound Design), Q Switzerland/Worldwide (Web Development).
Verantwortlich bei Mygosh: Ilonka Galliard, Lamar Hawkins (Executive Producers Product Film), Olivier Monnard (Line Producer Product Film), Elias Ressegatti (Regie Product Film), Daryl Hefti (DOP/Cinematography), Frithjof Ohm (Produkt Fotografie), Slaugtherhouse Visual Manufacturing (Post-Production), Anders Vesterdahl (Musical Arrangement, SFX, Mix), Yana Deshkova (Violinist).

(Visited 490 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema