«Wir sind quitt»: Stuiq kreiert Awareness-Kampagne für Arbeitskräfte-Portal

Stuiq entwickelte eine Kampagne für Quitt, das Portal zum Registrieren und Verwalten von Haus­halts­hilfen.

Private Arbeitskräfte anstellen darf keine Grauzone sein – so die Schweizer Rechtslage, und dies sei auch die klare Meinung von Quitt und Stuiq. Gemeinsam in einem kollaborativen Prozess entwickelte Stuiq nach Pitchgewinn eine nationale und multimediale Awareness-Kampagne mit einer sehr eindeutigen, kraftvollen und menschlichen Botschaft: «Wir sind quitt.»

Die Full-Digital-Lösung von Quitt soll nicht nur unkompliziert sein, sondern auch sozial und clever. Das Software-as-a-Service-Start-up übernimmt den komplexen Prozess mit Anmeldung, Lohnabrechnung, Versicherung und vielen anderen bürokratischen Tätigkeiten. Damit private Arbeitskräfte fair, legal und sicher angestellt sind. Die Visuals und Spots sollen nicht nur die Marke quitt bekannter machen und die Services pushen, sondern auch für das gesellschaftsrelevante Thema sensibilieren. Schliesslich geht es um Fairness und Miteinander.

Im Rahmen der Kampagnenentwicklung hat Stuiq auch die User Journeys sowie die Customer Experience von quitt-Nutzern analysiert und konkrete Optimierungsvorschläge in den Bereichen UX/UI implementiert. Damit soll sichergestellt werden, dass nebst der Brand-Awarness auch die Conversion-Rate nachhaltig gesteigert wird.

«Wir sind überzeugt, dass die Kampagne von Stuiq richtig awareness-stark ist. Fresher, bunter Look und super plakativer Auftritt. Alles mit einer holistischen Denkweise. Es war ein spannender, inspirierender, gemeinsamer Prozess. Und vor allem können wir es kaum erwarten, unsere ersten Spots im TV zu sehen», sagt David Christen, Co-Founder und CMO von quitt.

Wir sind quitt


Verantwortlich bei  quitt./ServiceHunter AG: Marie-Christin Kamann (CEO), David Christen (CMO), Andres Roost (Sales and Growth Manager).
Entwicklung und Umsetzung: Stuiq

(Visited 395 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema