Havas zeigt, was typisch Lidl ist

Wer die Kampagnen von Lidl kennt, weiss: Lidl lohnt sich. Aber warum das so ist, beantwortet eine vom Havas Village Zürich konzipierte Kampagne, welche die qualitativen Aspekte des Markenversprechens herausschält. Kern der Kampagne bildet das Selbstverständnis, wie Lidl die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Schweizer*innen deckt.

Seit über 12 Jahren heisst es auch in der Schweiz «Lidl lohnt sich». Was anfänglich als Preisbotschaft verstanden wurde, hat sich über die Jahre zu einem mehrdimensionalen Markenversprechen entwickelt.

Eine neue Kampagne soll nun die diversen Vorzüge von Lidl Schweiz aufzeigen und wie der Detailhändler den Ansprüchen, Erwartungen und Bedürfnissen bestehender und potenzieller Kund*innen gerecht wird.

Eine Kampagne, zwei Ebenen

Die aktuelle Kampagne, die im Herzen vier elementare Fokusthemen aufgreift, ist multidimensional konzipiert, damit sie über alle möglichen Kommunikationskanäle eingesetzt werden kann. Hauptkommunikationsmittel bilden Filme zu den Themen Frische, einfaches und unkompliziertes Einkaufen, Schweizer Herkunft sowie der neuen Regio-Marke «Typisch Schweiz».

Sämtliche Inhalte werden zusätzlich auf einer zweiten – faktischen – Ebene durch sogenannte «Lidl-Facts» vertieft. In sechs Onlinevideos mit dokumentarischem Charakter erfahren Konsument*innen alles Wissenswerte über die Lieferant*innen und erhalten Einblicke hinter die Kulissen.

Sämtliche Kampagneninhalte und weiterführende Informationen zu den Fokusthemen und den Fakten zu den Markenversprechen findet man auf der Microsite Typisch-lidl.ch, die als Kampagnen-Hub funktioniert. Die langfristig konzipierte Kampagne läuft seit Sonntag in allen Landesteilen als TVC, Onlinevideo, als Display-Werbung, an OOH-Stellen, auf Digital-Screens am POS und auf Social-Media.

Verstärkte Kampagnen-Wirkung

Ein stringenter Stil mit einem einprägsamen Duktus, der in den Filmen zum Einsatz kommt und die Botschaften optimal transportiert, soll für maximale Kampagnen-Effizienz und Wiedererkennung sorgen. Der Inhalt wird jeweils auf das entsprechende Thema – Frische, Auswahl, Heimat und Einfachheit – angepasst. Wenn es um die Frische der Produkte geht, so schliessen die Filme mit der Feststellung «Wer Frische liebt, liebt Lidl» oder bei der Sortimentsbreite mit «Wer Auswahl liebt, liebt Lidl».

Strategy first

Grundlage für die Ausarbeitung dieser neuen Qualitätsoffensive bildet eine umfassende strategische Analyse, die das Strategiedepartment von Havas Zürich zusammen mit Lidl Schweiz durchgeführt hat.

«Wir haben uns in den vergangenen 12 Jahren in der Schweiz stetig weiterentwickelt und möchten mit dieser neuen Kampagne unsere daraus resultierenden Vorteile für Kund*innen auf erfrischende Art und Weise präsentieren», erklärt Raphael Werner, Head of Marketing von Lidl Schweiz. «Dass Lidl Schweiz die beste Qualität zum besten Preis anbietet, ist gelernt. Wir haben aber auch unser Sortiment stetig erweitert. Generell erzielen wir schon über 50 Prozent unseres Umsatzes mit Produkten aus der Schweiz – Tendenz steigend. Zudem werden unsere Filialen aktuell weiter modernisiert, wodurch diese einen echten Marktcharakter bekommen.»


 Verantwortlich bei Lidl Schweiz: Raphael Werner, Nathalie Forrer, Nicolas Cadonau. Verantwortlich bei Havas Village Zürich: Nathalie Diethelm, Patrick Beeli, Olivia Schläpfer, Pascal Herzog, Dominik Brülisauer, Sophie Güntensperger, Nick Sohl, Helen Ingold, Dominik Cattaneo, Claudia Sigg, Rolf Hunziker, Adrian van Velsen, Marcel Benz, Georges Bérard, Oliver Nater, Nicolai Abel, Katharina Frede, Marcela Hänel. Filmproduktion Fokusthemen: Paul Butterworth (Regie, Mygosh). Filmproduktion Facts-Filme: Reto Salimbeni (Regie, Manifesto). Fotografie: Cyrill Matter.

(Visited 477 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema