Pro Mente Sana lässt Spieler der Young Boys über Gefühle sprechen

Zum 10. Oktober, dem internationalen Tag der psychischen Gesundheit, hat der BSC Young Boys in Rahmen der Pro-Mente-Sana-Kampagne «Wie geht’s dir?» eine Testimonial-Aktion zur Förderung der psychischen Gesundheit lanciert.

Die Aktion will dazu ermutigen, sich mit seinen Emotionen auseinanderzusetzen und darüber zu reden. Fünf Spieler des Berner Fussballclubs gehen mit gutem Beispiel voran und sprechen in Video-Clips über ihre Gefühle.  Die mentale Gesundheit von Spitzensportlern ist trotz hohem Leistungsdruck immer noch ein grosses Tabu. Oftmals äussern sie sich erst nach ihrer Karriere zu ihren psychischen Problemen. Zu gross ist die Angst vor beruflichen oder medialen Konsequenzen, welche die Karriere gefährden.

Enttabuisierung von psychischen Erkrankungen

Der mehrfache Fussball-Schweizermeister BSC Young Boys will seine Strahlkraft für Sportler:innen, Fans, Sportvereine und Business-Partner nutzen, um Verantwortung zu übernehmen. YB arbeitet deshalb seit 2019 mit der Stiftung Pro Mente Sana zusammen. Mit gemeinsamen Aktionen wollen sie zur Enttabuisierung von psychischen Erkrankungen beitragen.
In Video-Clips zum internationalen Tag der psychischen Gesundheit, dem «mental health day» äussern sich fünf YB-Exponenten zu verschiedenen Emotionen. Beispielsweise darüber, weshalb sie sich manchmal leer fühlen und wie sie mit diesem Gefühl umgehen; oder weshalb sie sich dankbar oder sicher fühlen.

Die Clips laufen vom 10. bis 17. Oktober auf den Social-Media-Kanälen von YB und werden am Match YB – Luzern vom 16. Oktober im Stadion Wankdorf ausgestrahlt. Nach dem Spiel sprechen Wanja Greuel, CEO des BSC Young Boys, und Marcel Wisler, Co-Leiter Gesundheitsförderung & Kommunikation bei Pro Mente Sana, in einem Talk über die Aktion und die Wichtigkeit von psychischer Gesundheit. Am 30.11.2021 organisieren sie zudem ein Sportsymposium unt der Motto «Psychische Belastungen im Leistungssport – bereit, darüber zu reden?» im Wankdorf-Stadion.

Über Gefühle sprechen – auch über negative

«Wie geht’s dir?» ist eine Kampagne der Deutschschweizer Kantone und der Stiftung Pro Mente Sana im Auftrag der Gesundheitsförderung Schweiz. Die Kampagne zeigt auf, wie die psychische Gesundheit gefördert werden kann, und will die Bevölkerung dazu motivieren, über Gefühle zu sprechen, auch über negative. Denn nur wenn auch über Belastendes offen gesprochen werden kann, werden Hilfe und Unterstützung möglich und Erkrankungen können bestenfalls vermieden werden. Impulse zur Stärkung der psychischen Gesundheit und Gesprächstipps vermittelt die Kampagne auf der Webseite wie-gehts-dir.ch und in der «Wie geht’s dir?»-App.


Video-Clips und mehr Informationen zu den Massnahmen auf bscyb.ch/pro-mente-sana

(Visited 119 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema