Openroom gibt den AOP-IGP-Produkten ein Gesicht

Für ein Sujet der aktuellen Kampagne von AOP-IGP hat sich die Zürcher Agentur Openroom von Arcimboldos berühmtes Werk «Vertumnus» inspirieren lassen – und eine Apéroplättli-Version kreiert.

Produkte mit einer AOP- («Appelation d’Origine Protégée») oder IGP-Auszeichnung («Indication Géographique Protégée») sind traditionelle Schweizer Spezialitäten, die eine starke Verbindung zu ihrer Ursprungsregion haben. Sie werden seit Generationen von Käsern, Bäckern, Metzgern und Destillateuren hergestellt.

Das Team von Openroom hat das neueste Sujet für AOP-IGP entwickelt und mit dem Brasilianischen Illustrator Sattu Rodrigues, der gemäss «Lürzers Archiv» zu den besten 100 Künstlern der Welt gehört, liebevoll und mit allen Produkten des Qualitätszeichens umgesetzt.

Die Kreativen der Zürcher Agentur liessen sich für das Imagesujet, das die Produktekampagne begleitet, vom berühmten Rennaissance-Maler Giuseppe Arcimboldo inspirieren. Das Werk wird in der nationalen Sonntagspresse bis Ende Jahr zu sehen sein und den besten Produkten des Landes ein Gesicht geben.


Verantwortlich bei AOP-IGP: Alain Farine (Direktor). Verantwortlich bei Openroom: Eric Voser (Creative Direction/Strategie), Andreas Konrad (Art Director), John Leuppi (Text), Dagmara Garner (Consultant Social Media Marketing), Sattu Rodrigues (Illustrator), Patricia Matiskei (Int. Produktion Koordination).

(Visited 102 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema