Boff realisiert interaktive Videokampagne für Visana und SLRG

Überlebst du einen Tag am Wasser? Mit dieser Frage startet die interaktive Video-Kampagne für Visana und SLRG. Boff zeichnet für Idee, Kreation, Programmierung und Produktion verantwortlich.

Die Sensibilisierung und Bespielung einer jungen, männlichen und übermütigen Zielgruppe steht im Zentrum der Kampagne. Schwer zu erreichen und resistent gegen Belehrungen, sei diese Zielgruppe ein harter Brocken, wie Boff in einer Mitteilung schreibt. Damit die jungen Männer trotzdem abgeholt werden, wurde bei der interaktiven Kampagne auf Ehrgeiz und Selbstbestimmung gesetzt.

Im Video darf der Betrachtende selbst entscheiden, wie die Geschichte weitergeht – «Bandersnatch» gegen Badeunfälle. Gamification ohne Todesfolge. Es bildet das Herzstück der Kampagne und funktioniert auf allen Endgeräten ohne zusätzliche Apps oder Plug-Ins. Um das Story-Erlebnis perfekt zu machen, wurde grossen Wert auf Performance und Speed gesetzt. Kein Warten, kein Ruckeln – der Spielspass soll hier im Vordergrund stehen.

Mit den scheinbar grenzenlosen Möglichkeiten, die den Spielenden geboten werden, können verschiedene Overlay-Effekte und Audiodesigns direkt und schnell eingebunden werden. Der User erkennt dadurch schnell, wenn er ein Fehler macht und wird so während des Spiels sensibilisiert.

Damit die Kampagne «Save your friends» auch visuell der Zielgruppe entspricht, wurde in Zusammenarbeit mit der Berner Agentur Pixelfarm ein mutiges und zeitgemässes Design entwickelt. Mit dem Ziel, junge Männer anzusprechen, wurden Logo, Farbwelt, Schrift und die gesamte Identität der Kampagne kreiert. Das Design sollte sommerlich, abenteuerlich und «fresh» sein.

Die Ernsthaftigkeit wurde mit dem «Dark Mode» angespielt und mit den Signal-Farben Rot und Grün unterstrichen. Um den Kern der Initiative – das interaktive Spiel – noch deutlicher zu akzentuieren, wurden bewusst klassische Game-Elemente aufgegriffen. Das Design soll Spass machen, zum Nachdenken anregen und dem Zeitgeist entsprechen.

Der Website wurde «Mobile-First» in drei Sprachen entwickelt und für die Nutzung am Mobiltelefon im horizontalen Modus optimiert, da Boff zufolge mehr als 90 Prozent der User die Kampagne auf dem Handy besuchen werden. Die Seite sollte schlank, performant und einfach gehalten werden. Zukünftige Inhalte können einfach durch Visana selber erstellt, übersetzt und aufgeschaltet werden.

Die Journey der Kampagne startet mit dem Entry-Point, der die Geschichte lostreten soll. Für Instagram, Facebook, Snapchat und YouTube und Programmatic hat Boff zudem Werbemittel umgesetzt, die plakativ und direkt den Call-to-Action formulieren: «Überlebst du einen Tag am Wasser?».


Verantwortlich bei Visana: David Müller (Leiter Unternehmenskommunikation), Melanie von Arx (Kampagneleiterin), Simon Stettler (Co-Kampagnenleiter). Verantwortlich bei SLRG: Philip Binaghi (Kommunikation und Marketing). Verantwortlich bei Boff: Adrian Berteletti, Alejandro Ortega, Yves Farine; Mirio Bähler (Audioflair), Thierry Lüthi (Audioflair), Filip Jägerlöv (Blue Billywig). CI/CD: Pixelfarm. Sounddesign und Audioproduktion: Audioflair.

(Visited 86 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema