Thjnk Zürich für Credit Suisse: Banking so einfach wie Fussball

Die Credit Suisse und die Agentur Thjnk Zürich präsentieren zum Start der Fussball-Europameisterschaft die Weiterführung der CSX-Kampagne.

Im Herbst 2020 lancierten Thjnk Zürich und Credit Suisse mit der Kampagne «Call of Customers» das neue Digital-Banking-Angebot «CSX», mit dem sämtliche Bankgeschäfte via App getätigt werden. Jetzt geht die Credit Suisse in die nächste Runde und nutzt dazu ihr langjähriges Fussball-Engagement als Bühne. Aus dem «Call of Customers» wird der «Call of Footballers».

So lässt die Credit Suisse auch in der neuen Kampagne die Zielgruppe zu Wort kommen. Dieses Mal sind es Fussballerinnen und Fussballer, die der Bank herausfordernde Fragen stellen, wie zum Beispiel: Kann Banking nicht einfacher sein? So wie Fussball. Die Antwort der Credit Suisse darauf heisst: «Klar geht das.» Diese Antwort und zugleich Haltung bleibt in der Kampagne durch alle Werbemittel hindurch im Fokus.

Im Zentrum der 360-Grad-Kampagne steht der neue Film «Call of Footballers». Hier meldet sich die Zielgruppe in verschiedenen Vignetten zu Wort. Mit dabei sind auch die ehemaligen Nationalspieler Gelson Fernandes und Stephan Lichtsteiner. Ausserdem wurden verschiedene kurze Onlineformate mit Hobbykickern und mit aktuellen Nationalteam-Spielern rund um die verschiedenen Produktvorteile realisiert.

Zu sehen ist die Kampagne seit Anfang Juni online und am POS. Ein prominenter TV-Flight mit zwei verschiedenen 20-Sekunden-Versionen des Films läuft während der Europameisterschaft von Mitte Juni bis Mitte Juli. Dieser wird flankiert von Print und diversen nach Zielgruppen segmentierten und datengetriebenen Digital- und Social-Werbemitteln.

Neben der langjährigen Partnerschaft mit dem SFV ist die Credit Suisse ab Juli neu auch Titelsponsorin der Super League, sodass die Kampagne auf den digitalen Kanälen nach der Europameisterschaft in die Verlängerung geht.

 

 

 

Zusätzlich zur Kampagne mit Thjnk präsentiert die Credit Suisse mit der «Swiss Football AR Lense» auf Snapchat eine Augmented-Reality-Erfahrung, mit der Fussballfans die Stars der Schweizer Nationalmannschaft virtuell treffen und diesen Moment digital festhalten können – als Erinnerung an die bisher wohl aussergewöhnlichste Europameisterschaft. Und mit einem Zoom-Hintergrund-Video kann man jetzt auch im Homeoffice Farbe bekennen. Das Video kann direkt auf Credit-suisse.com/fussballfieber heruntergeladen werden. Initiator dieser Ideen ist die Credit Suisse, produziert wurden sie von der Filmgerberei.

 


Verantwortlich bei Credit Suisse: Roman Reichelt (Chief Marketing Officer); Dang Nguyen (Global Head Strategy, Branding & Advertising); Sandra Caviezel (Global Head Sponsorships & Partnerships); Thierry Pool (Global Head Digital & Data); David Schätti (Head Marketing Initiatives & Advertising CH); Sabrina Mock-Marty (Head Marketing Initiatives & Advertising Digital Banking); Kendra Ueberholz (Marketing Initiatives & Advertising Digital Banking, Projektleitung); Marisa Piffari, Isabelle Reiser (Marketing Initiatives & Advertising Digital Banking); Simon Bietenhader (Digital Campaigns); Michael Rütti (Football Sponsorship); Reimund Immoos (Head Global Media & Cross Channel); Tanja Klotz, Kristel Gschwend (Media & Cross Channel). Verantwortlich bei Thjnk Zürich: Alexander Jaggy, Pablo Schencke (GF Kreation); Lukas Amgwerd (Text); Lukas Frischknecht, Leandro Disler (Art Direction), Gianluca Spezzacatena (Polygrafie), Michael Rottmann (Creative Direction); Andrea Bison (GF Beratung); Anna Magnaguagno, Marie Vuilleumier, Nino Zuberbühler (Beratung); Gordon Nemitz (GF Strategie). Externe Partner: Pumpkin Film: Martin Werner, Kasper Wedendahl (Regie); Jan Mettler (Kamera); Per Kasch (Fotograf); Stefanie Brand (Producer); Claudia Brand (Postproduction Producer); Nicolaj Monberg (Editor), Jonas Krag (Komponist); Ballad (Sound Design); Jingle Jungle (Tonstudio); BaconX (Grading/VFX); Südlich-t (Online); Media: MediaCom, Webrepublic, Swiss Online Publishing; Ardawan Okhovat, Siyanna Ahmadu (Snapchat); Headraft; Filmgerberei: Alun Meyerhans (Regie); Andi Widmer (Kamera); Pamela Polanco & Flavio Gerber (Produktion).

(Visited 385 times, 3 visits today)

Weitere Artikel zum Thema