Ruf Lanz und die VBZ fahren mit neuen Sujets zur Öffnung ein

Das Leben in Zürich nimmt ab 1. Juni wieder Fahrt auf. Die VBZ und Ruf Lanz setzen deshalb ihre aktuelle Werbelinie aus Tram- und Buslinien fort.

Nachdem am 1. März die Geschäfte wieder öffneten und am 19. April die Restaurant-Terrassen, folgt nun der nächste Öffnungsschritt: Ab 1. Juni dürfen Restaurants und Bars auch im Innenbereich wieder Gäste bedienen. Zudem sind bei wärmeren Temperaturen auch die Zürcher See-, Fluss- und Freibäder endlich wieder einen Besuch wert.

Die VBZ und ihre Leadagentur Ruf Lanz reagieren auf den Öffnungsschritt mit einer Werbelinie, die ganz aus den Zürcher Tram- und Buslinien mit ihren typischen Farben kreiert worden ist. Aus aktuellem Anlass wird die Kampagne nun mit den neuen Motiven «Bars» und «Badis» ergänzt. Zusätzlich wurden bestehende Sujets auf die neue Situation hin umgeschrieben.

Flankierend zu den ganzseitigen Anzeigen und Plakaten kommen in den sozialen Medien und auf digitalen Plakatflächen animierte Versionen zum Einsatz.


Verantwortlich bei den VBZ: Silvia Behofsits (Leiterin Unternehmenskommunikation), Florence Craman (Projektleiterin Unternehmenskommunikation). Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf (Creative Direction), Catherine Martin (Art Direction), Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP), Miro Poffa (Beratung). Illustrationen: Catherine Martin. Motion Design: RoDo Works, Roger Koller, Gregor Szabo.

(Visited 531 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema