ViznerBorel sucht für Swiss Recycling die «Bünzligste WG der Schweiz»

Die Sensibilisierungs-Kampagne von Swiss Recycling geht in eine weitere Runde. ViznerBorel stärkt unter dem Motto «Bünzli retten die Welt» das Recyclingverhalten der Schweizer Bevölkerung weiter. Diesen Frühling sucht Swiss Recycling mit einem Wettbewerb die «Bünzligste WG der Schweiz 2021».

Das Thema Klimaerwärmung lässt niemanden kalt. Um die Umwelt nachhaltig zu schützen, spielt Recycling eine wesentliche Rolle. Denn die Wiederverwertung von Wertstoffen wie Glas, Aluminium, PET oder auch Elektroschrott schont Ressourcen, spart Energie und reduziert die CO2-Belastung. Auch im Jahr 2021 macht die Dachkampagne von Swiss Recycling den Schweizerinnen und Schweizern klar: Bünzli retten die Welt. Denn wer zu Hause Wertstoffe richtig trennt, sammelt und zurückbringt, rezykliert äusserst vorbildlich und verhält sich damit auch «bünzlig». Hinter dem Aufruf «Werde Bünzli» steckt mit Swiss Recycling die Dachorganisation der Schweizer Recycling-Systeme.

Wer holt den Titel «Bünzligste WG der Schweiz»? 

Beim Thema Recycling sind auch die jungen sowie unkonventionellen Leute penibel und mutieren für den Schutz unserer Umwelt zu regelrechten Bünzli. Deshalb sucht Swiss Recycling die «Bünzligste WG der Schweiz». Die Wohngemeinschaft, die am originellsten und konsequentesten die Wertstoffe im Haushalt trennt, sammelt und zurückbringt, gewinnt den Titel «Bünzligste WG der Schweiz» und damit das Preisgeld von drei Monatsmieten!

Die Plattform für nachhaltiges Recycling

Der Wettbewerb mit Online-Voting spielt sich auf Werde-bünzli.ch ab. Die Plattform bietet als Herz der Kampagne viel Infotainment: Hier bekennen sich Leute zum Bünzli, es gibt einen Bünzli-Test und den Bünzli-Song zum Downloaden, man findet den grössten Recycling-Produkte-Markt der Schweiz und natürlich umfassende Informationen zum nachhaltigen Recycling von Wertstoffen.

Mit 360 Grad-Kommunikation die Welt etwas besser machen

Mit der Weiterführung der langfristigen, crossmedialen Kampagne, für die ViznerBorel verantwortlich zeichnet, soll der Nutzen des Recyclings auf originelle Art und Weise aufgezeigt und das bünzlihafte Verhalten nachhaltig bestätigt werden. Die Kampagne ist in der ganzen Schweiz sowohl OOH sowie Online präsent.


Verantwortlich bei Swiss Recycling: Patrik Geisselhardt (Geschäftsführer), Viviane Weber (Projektleiterin Marketing und Kommunikation). Verantwortlich bei ViznerBorel: Lajos Vizner, Guillaume Borel (Gesamtverantwortung), Jürg Waeber (Konzept und Text), Seraina Meier (Grafik), Markus Binggeli (Strategie), Martina Fäh (Beratung). Webseite/Online: Wetalkwithyou.com, Michael à Porta (Gesamtverantwortung), Sebastian Krayer (Art Direction), Wolfgang Burlet (Web Development). Media: mediatonic, Marco Rose. Fotografie: Jairo N’tango, Florian Brunner. Produktion Bünzli Song: HitMill, Noemi Mathis (Projektleitung), Oliver Herzog, Fred Herrmann (Producer).

(Visited 314 times, 2 visits today)

Weitere Artikel zum Thema