Agentur am Flughafen setzt für Neuroth Hörcenter auf verlorene Töne

Um potenziellen Kund*innen die Vorteile von Hörgeräten im Alltag näherzubringen, hat die Agentur am Flughafen für Neuroth ein Directmailing entwickelt.

1907 in Österreich gegründet, betreibt das Hörakustikunternehmen Neuroth heute mehr als 250 Fachinstitute und Hörcenter. Dem technologischen Fortschritt sei Dank, haben die Hörgeräte von heute kaum mehr etwas mit den Apparaten von damals gemeinsam. Inzwischen können die kleinen Helfer auch weit mehr, als nur das Hören zu verbessern. Über Bluetooth mit einem Smartphone verbunden, bieten sie einen unglaublichen Mehrwert im Alltag, denn man kann mit ihnen auch direkt telefonieren oder Musik hören.

Um diesen Mehrwert potenziellen Kunden verständlich zu machen und zugleich die Hemmschwelle, ein Hörcenter aufzusuchen, zu senken, entwickelte die Agentur am Flughafen ein Directmailing. Verschickt wurde es an 45’000 Empfänger in der Schweiz, die aufgrund ihres Alters und ihres vorherigen Berufs selektiert wurden.


Verantwortlich bei Neuroth Hörcenter: Lukas Häusermann (Leiter Marketing CH/FL), Sharlyn Keiser (Leiterin Marketing Management), Fabienne Rudigier (Marketing Managerin). Verantwortlich bei Agentur am Flughafen: René Eugster (Gesamtverantwortung), Dominique Rutishauser (Art Direction), Ketil Eggum (Grafik), Miriam Egli (Beratung/Text).

(Visited 209 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema