Gruber & Ianeselli inszeniert Splendid Social Distancing

Für das Yacht-Charter-Unternehmen Splendid Yachting hat die Zürcher Agentur Gruber & Ianeselli eine grosszügig gestaltete Plakatkampagne entwickelt. Der Auftritt soll den Begriff Social Distancing positivieren und ihn auf ein begehrliches Niveau heben.

Das Schweizer Unternehmen Splendid Yachting betreibt eine Flotte mit 15 Motoryachten für Ferien in der Inselwelt der kroatischen Adria. Ferienmöglichkeiten fernab von Corona-Einengung und abseits der Touristenpfade sind rar und gerade in diesen Zeiten zu empfehlen. Wer sich für Splendid Yachting entscheide, betreibe gediegenes Social Distancing auf höchstem Niveau, so der Auftraggeber. Social Distancing wird für Splendid Yachting so positiv aufgeladen und lässt den Traum einer unbeschwerten Auszeit im Mittelmeer in greifbare Nähe rücken. Ein weiterer Asset: Als erstes Charter-Unternehmen akzeptiert Splendid Yachting auch Bitcoin als Zahlungsmittel.

Für die Kampagne kommt eine grosszügige Dreier-Plakatierung zum Einsatz, flankierend dazu digitale Werbemittel wie Video-Posts auf LinkedIn, Facebook sowie Google Ads. Zu sehen diesen April mit dem Ziel, spontane Frühlingsferienentscheide zu erleichtern und sich für das Sommergeschäft ins Rennen zu bringen.


Verantwortlich bei Splendid Yachting: Stefan Breck (CEO & Partner). Verantwortlich bei Gruber & Ianeselli: Alessandro Ianeselli (CEO); Fabian Gruber (Creative Direction); Sabrina Frei (Kommunikation); Thomas Ammann (Text); Nik Zuber (Art Direction); Davide Alonso, Simon Braun (Grafik).

(Visited 250 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema