Trollhauser realisiert Kampagne für Stiftsschule Engelberg

Die Luzerner Textagentur Trollhauser hat für die Stiftsschule Engelberg eine Kampagne realisiert, die mit einem frischen und direkten Ton auffährt.

Martin Rutishauser ist in Engelberg kein unbeschriebenes Blatt. Als Mitinhaber der Luzerner Textagentur Trollhauser konzipierte und textete er bereits die Broschüre zum 900-Jahre-Jubiläum des Klosters Engelberg im Jahr 2020. «Dieser Ton, diese Leichtigkeit, hat das Kloster sehr gut getroffen und die Leserinnen und Leser begeistert», erklärt Claudia Heil, Marketingleiterin der Stiftsschule Engelberg.

Für die Stiftsschule-Kampagne zog Rutishauser den Graphiker Hampi Krähenbühl von Werbetypografik Fürigen NW hinzu. Gemeinsam präsentierten sie zwei Versionen, eine mit Bild und eine rein typographische. Die Stiftsschule entschied sich für die Variante ohne Bild. «Auch mir hat die typographische besser gefallen, sie hat mehr Tonalität und es bleibt genügend Weissraum», erklärt Krähenbühl.

Das erste Inserat ist in der März-Ausgabe des Elternmagazins Fritz und Fränzi erschienen. Ab Mitte März bis Mitte April erscheinen Inserate ebenfalls in der NZZ am Sonntag sowie in der Sonntagszeitung; zusätzlich läuft Display-Werbung online. Die Inserate und Banner lenken via QR-Code auf eine Landingpage, womit auch die Messbarkeit gewährleistet ist.

(Visited 252 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema