Ruf Lanz für die BFU: Mit genug Abstand passiert nichts

In der aktuellen BFU-Kampagne visualisiert Ruf Lanz den Nutzen von genug Abstand auf der Strasse am Beispiel von rohen Eiern.

bfu-ruflanz-genugabstand_02

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU forscht und berät, damit in der Schweiz weniger folgenschwere Unfälle passieren. Für diese Aufgabe hat sie seit 1938 einen öffentlichen Auftrag.

Die Sensibilisierung für mehr Sicherheit auf der Strasse gehört zu den Kernkompetenzen der BFU. Die jüngste Massnahme erinnert die Verkehrsteilnehmer*innen daran, genügend Abstand einzuhalten. Denn dieser ist entscheidend, um Kollisionen zu vermeiden und nicht auf das vorausfahrende Fahrzeug aufzufahren.

Damit die Botschaft bei der Zielgruppe einfährt, hat die BFU bei Ruf Lanz die Kreation und Realisation eines neuen Sujets für Werbeflächen an Autobahneinfahrten und Autostrassen in Auftrag gegeben. 

Die Kreativen schälen die Botschaft überraschend heraus: Rohe Eier in ihren typischen Kartons stehen für Autos und ihre Insassen. In der Byline wird zusätzlich an die «Zwei-Sekunden-Faustregel» erinnert, die bereits in der Fahrschule gelernt wird und die besagt, dass der Abstand zum vorderen Fahrzeug mindestens zwei Sekunden betragen sollte.

«Wir haben dieses Sujet aus zahlreichen guten Vorschlägen ausgewählt, weil es unsere Botschaft schnell und plakativ auf den Punkt bringt – und die Menschen nebenbei intelligent daran erinnert, wie fragil sie sind», erklärt Peter Matthys, Leiter Kampagnen bei der BFU. 

Das Motiv bleibt drei Jahre lang im Einsatz. Dafür wurde es auf Alu-Dibond-Tafeln gedruckt, die besonders langlebig und witterungsbeständig sind. 

bfu-ruflanz-genugabstand_01

Verantwortlich bei der BFU: Peter Matthys (Leiter Kampagnen), Jürg Beutler (Leiter Kommunikation, Mitglied der Geschäftsleitung). Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Knecht-Lanz (Creative Direction), Mario Moosbrugger (Art Direction), Isabelle Hauser (CD Art), Armin Arnold (DTP), Markus Ruf (Text), Miro Poffa (Beratung). CGI & Visual Effects: Flaeck, Zürich.

(Visited 53 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema