Westhive und 20 Minuten machen schlechte Witze übers Homeoffice

In Zusammenarbeit mit dem Commercial Publishing Team von 20 Minuten lanciert Westhive eine «mobile only»-Videokampagne. Bei 20 Minuten Now! werden in sechs kurzen Clips typische Klischees rund um das Thema Homeoffice aufgegriffen.

Schlechte Witze Kampagne Westhive

Homeoffice-erprobt sind wir, seit Corona uns aus den Unternehmensstandorten raus in die heimischen vier Wände zwingt. So richtig und wichtig das Arbeiten von zu Hause aus in Zeiten der Pandemie ist: Spass kommt zwischen Schrankwand und Billy-Regal nur selten auf.

Westhive greift dies auf und entwickelte in enger Zusammenarbeit mit dem Content Team von 20 Minuten die Kampagne «Schlechte Witze übers Homeoffice». Sechs kurze Clips thematisieren typische Klischees rund um das Arbeiten von zu Hause – und zeigen, dass Witze übers Homeoffice nicht lustig sind.

Das Werbeformat ist eine Neuentwicklung von 20 Minuten und wird geschaltet als kurze Native Ad Videos im 20 Minuten Now! «Dieses neue Format ist hervorragend geeignet für Kunden, die schnell und unkompliziert ein News-Momentum nutzen und im entsprechenden Umfeld Reichweite erzielen wollen», erklärt Christian Lüscher, Head of Commercial Publishing bei 20 Minuten. Nach dem Klick auf die Werbung erscheint in der unteren Bildschirmhälfte des Smartphones die entsprechende Landing-Umgebung mit weiteren Informationen. 

Für Westhive ist dies bereits die zweite Video-Kampagne in der noch jungen Unternehmenshistorie. «Wir richten uns an alle Unternehmen, die über eine flexiblere Bürolösung für die Zukunft nach Corona nachdenken», so Claus Bornholt, einer der Westhive Gründer. «Und die Zukunft wird nicht nur aus Homeoffice bestehen. Die aktuelle Kampagne betont dies mit einem Augenzwinkern – und zeigt, dass es letztlich auch um den Spass bei der Arbeit geht.»

(Visited 52 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema