Mini und Serviceplan Suisse: Wo sich Murmeltier und Steinbock gute Nacht sagen

Mini und Serviceplan Suisse haben den neuen Mini Countryman mit einer abenteuerlichen Aktion in den Schweizer Bergen lanciert.

mini_camper-063_k2_V6_KeyVisual_Wallis_2000x1125

Es war alles ein bisschen anders diesen Sommer: Noch nie wollten so viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Sommerferien in den Bergen verbringen. Dementsprechend schwierig gestaltete sich die Suche nach einer passenden Unterkunft. Genau das haben Mini und Serviceplan Suisse genutzt, um den neuen Mini Countryman – den Abenteurer unter den Minis – ungewöhnlich zu lancieren: An zwei Standorten im Wallis und Tessin wurden Übernachtungen im Zelt auf dem Dach eines Mini Countryman angeboten – weit weg vom Massentourismus.

Interessierte konnten sich online auf 20 Minuten bewerben und erhielten mit etwas Glück den Zuschlag. In der Übernachtung inbegriffen war auch die Hin- und Rückfahrt im neuen Mini Countryman. Die Gewinner erhielten zudem ein Adventure-Kit mit Spaten, einer Rolle WC-Papier und einem praktischen Sackmesser.

Beworben wurde die Aktion vor allem in den sozialen Medien und in Kooperation mit 20 Minuten: Die Lifestyle-Redaktorin Meret Steger fuhr mit ihrer Begleitung für eine Nacht ins Wallis und dokumentierte ihre Sternstunden in einer Fotostory.

Verantwortlich bei Mini: Timo Di Pardo (Direktor Mini); Adrian Kwasnitza (Head Marketing Mini); Fabian Schlatter (Kommunikation Mini); Alessia Pezzini (Events & Sponsoring Mini). Verantwortlich bei Serviceplan Suisse: Sidonie Bauer, Livia Küpfert (Beratung); Tizian Lienhard, Nadja Tandler, Hanning Beland (Art Direction); Peter Liptak (Text); Michael Kathe (Creative Direction); Marcin Baba (Executive Creative Direction); Pam Hügli, Raul Serrat (Gesamtverantwortung); Thomas Buchwalder (Fotograf); Vizeum (Mediaagentur).

(Visited 72 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema