MRB und Comqed lassen Konsumenten über PET-Entsorgungsstandorte entscheiden

Nach 30 Jahren erfolgreichem PET-Recycling in der Schweiz ist klar: Je mehr Entsorgungsmöglichkeiten den Konsumentinnen und Konsumenten zur Verfügung stehen, desto mehr recyceln sie. Um herauszufinden, wo noch Entsorgungsstellen benötigt werden, haben Metzger Rottman Bürge und Comqed eine Kampagne für PET-Recycling Schweiz realisiert.

PRS_20Min_1200x800px_d_150dpi

Da PET-Recycling Schweiz nicht den gesamten öffentlichen Raum nach Bedarfsmustern analysieren kann, sind die Konsumentinnen und Konsumenten gefragt. Ab sofort können über Pet.ch Wunsch-Standorte auf öffentlichem Grund für PET-Boxen angegeben und auf einer virtuellen Karte eingetragen werden. Alle gemeldeten Wunsch-Standorte werden von PET-Recycling zusammengefasst und den Entscheidungsträgern in den Gemeinden unterbreitet. Das Ziel ist, die Dichte an PET-Boxen in der Schweiz deutlich zu steigern.

Mit einem DOOH-/OOH-Aushang werden die umfänglichen Online- und Social-Media-Massnahmen flankiert. Die Oberstufen-Schülerinnen und Schüler werden in einem Mailing aufgefordert mitzuwirken. Und im Rahmen der jährlichen Sommerinitiative der Interessengemeinschaft saubere Umwelt «IGSU» wird der Zusammenhang von korrekter Abfall-Entsorgung, Recycling und Klimaschutz thematisiert.

Die Kampagne läuft ab Montag in der ganzen Schweiz. Die Social-Media-Aktivitäten sind bereits seit dieser Woche «on air».

PRS_Website_1280x720px_Karte_d2_072dpi

Verantwortlich bei PET-Recycling Schweiz: Lukas Schumacher (Marketingleiter); Sharon Lehmann (Kommunikationsleiterin). Verantwortlich bei Metzger Rottman Bürge/Comqed Dialog: Michael Rottmann, Tomas Rozas, Veronika Futterknecht, Leorah Uhricek (Kreation); Bettina Dührkoop (Strategie); Roman Steinacher, Celina Sprenger (Beratung); Bruno Breitenmoser (Produktion); David Guntern (Bildbearbeitung); Mediatonic (Media) Xeit (Social Media); Happy Content (Website).

(Visited 32 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema