Rod und das BAG motivieren zum Weitermachen

Wir alle müssen seit Wochen auf vieles verzichten, was uns lieb ist. Da braucht es Disziplin und Achtsamkeit. Das BAG und Rod möchten im aktuellen Spot «Jetzt nicht nachlassen» das Engagement der ganzen Bevölkerung wertschätzen – und zum Weitermachen motivieren.

BAG

Die Situation rund um das neue Coronavirus hat uns alle in den letzten Wochen stark eingeschränkt. Jetzt – im Zuge der Meldungen über rückläufige Ansteckungszahlen und im Zuge der schrittweisen Lockerungen der Massnahmen – steht die Schweiz an einem entscheidenden Punkt: Die Weiterverbreitung des neuen Coronavirus kann nur dann erfolgreich weiter eingedämmt werden, wenn alle weiterhin konsequent die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen.

Das Motto der Stunde heisst deshalb «Jetzt nicht nachlassen». Das neue Video des BAG, das in Zusammenarbeit mit Rod Kommunikation entwickelt und umgesetzt wurde, nimmt dieses Motto auf. Es thematisiert die Einschränkungen, die alle auf sich nehmen müssen, und zeigt das Engagement in der Bevölkerung. Neun Kameraleute, darunter ein Schauspieler, eine Fotografin und ein Regisseur, die beruflich aufgrund der aktuellen Situation in ihrer Arbeit eingeschränkt sind, haben das Video realisiert. Sie haben bei sich zuhause oder in ihrem unmittelbaren Umfeld gedreht: Tobias Dengler, Thomas Dirnhofer, Daniel Leuthold, Serkan Tastemur, Lukas Waelli, Florian Winkler, Jessica Wirth , Markus Zehnder und Filip Zumbrunn. Editiert wurde der Spot von Marko Strihic, produziert wurde er von Rocketfilm.

 

Weitere Artikel zum Thema