Komet und der Kanton Bern kämpfen gegen das Coronavirus

«Blib deheime!» kann man den jungen Leuten nicht oft genug sagen. Darum wiederholen es Berner Influencer und Promis in einer zielgruppengerechten Social-Media-Kampagne von Komet gerne von zuhause aus.

Kanton_Bern_Header_1440x720px

Angesichts der «ausserordentlichen Lage» durch die grassierende Corona-Pandemie und ergänzend zu den Kommunikationsmassnahmen von Bund und BAG hat der Kanton Bern Komet um Hilfe bei der schnellen Realisation einer Social-Media-Kampagne gebeten. Diese soll vor allem die 16- bis 25-Jährigen ansprechen und dafür sensibilisieren, entgegen ihren Lebensgewohnheiten zuhause zu bleiben – dies nicht zuletzt aus Solidarität mit besonders gefährdeten Personen. 

Seit dem 25. März werden die Video Ads nun zielgruppengerecht auf Insta, Facebook und Snapchat im ganzen Kanton ausgespielt, auch auf französisch. In diesen fordern bei jungen Leuten besonders beliebte Berner Persönlichkeiten und Influencer von ihrem Zuhause aus dazu auf, es ihnen gleichzutun: «Bärn, blib deheime!» 

So konnten zum Beispiel Insta-Influencer Younes Saggara, Model Tamy Glauser, Eishockey-Spieler Roman Josi, Social-Media-Entertainer Rash Junior, Luc Oggier von Lo & Leduc, Nemo und Weitere für das Projekt gewonnen werden – viel Überzeugungsarbeit brauchte es bei keiner und keinem von ihnen. 

nemo-bern_covid

Verantwortlich bei Kanton Bern: Anna Djilali (Kommunikation); Nicolas Jossi (Video Editing). Verantwortlich bei Komet: Jeff Gerber (CD); Daniel Müller (Text); Claudio Parente (AD); Ramon Niederhauser (AD); Corinne Hert (Client Service Director); Nicolas Gabl (Beratung).

(Visited 35 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema