Ogilvy für Mattel: Damit aus Mädchen starke Frauen werden

Ogilvy und Boutiq Films haben für den Barbie-Hersteller Mattel eine Kampagne realisiert, die Mädchen starke Frauen näherbringen soll, die ihre Träume erfüllt haben.

Barbie-Hero-Film-1-22-screenshot

Eine Studie der New York University in Zusammenarbeit mit der University of Illinois und Princeton aus dem Jahre 2017 besagt, dass Mädchen ab ihrem sechsten Lebensjahr beginnen, ihr Potential anzuzweifeln. Das möchte Mattel verhindern und ihnen starke Frauen näherbringen, die ihre Träume erfüllt haben. Eine dieser Begegnungen hat Ogilvy zusammen mit Boutiq Films für Mattel eingefangen.

Heldinnen des Spots sind die neunjährige Kletterin Julia und Evelyne Binsack. Die Abenteurerin und Bergführerin gehört zu den wenigen Frauen, die auf dem Mount Everest, am Nordpol und Südpol waren. Sie ist die erste Schweizerin, die ein ihr nachempfundenes Barbie-Unikat erhält. Seit 2015 ehrt Barbie damit besondere Frauen mit Vorbildfunktionen.

Der Kurzfilm und sein Cutdown werden für einen PR-Event sowie für eine Online-Werbekampagne eingesetzt. Ausgespielt wird der Content an Mütter von jungen Mädchen.

Barbie-Hero-Film-1-7-screenshot

Verantwortlich bei Mattel: Emilie Despretz (Associate Marketing Manager); Sabina Borer (Assistant Brand Manager). Verantwortlich bei Boutiq Films: Chantal Gugger (Managing Director & Producer); Marie-Louise Marti (Production Assistant); Ari Zehnder (Regisseur). Verantwortlich bei Ogilvy: Daniela Etterlin (Projektverantwortung, Beratung); Stephanie Lang (Creative Director); Regula Krebs (Grafik).

(Visited 54 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema