Jung von Matt/Limmat: Vor und hinter der Wand mit Geberit

Nachdem Jung von Matt/Limmat die Zusammenarbeit mit Geberit mit einer B2B-Kampagne gestartet hat, folgt nun eine weiterführende B2C-Kampagne für «Better bathrooms, better lives».

Geberit_2

Die Zürcher Agentur begleitet den Sanitärhersteller seit zwei Jahren in der strategischen Kommunikationsplanung und unterstützt Geberit sowohl in der internen als auch externen Kommunikation, im B2B- und B2C-Bereich. Seit der Integration von Keramag im April 2019 vereint das Unternehmen eine Vielzahl an Kompetenzen unter einem Markendach. Jung von Matt/Limmat hat die Zusammenarbeit mit interner Change-Kommunikation und einer B2B-Kampagne gestartet und führt diese nun mit der zugehörigen B2C-Kampagne weiter. 

 

Konkrete Features für konkrete Bedürfnisse 

Die Kampagne umfasst sechs Awareness-Spots, in denen jeweils ein Bedürfnis der Kundinnen und Kunden im Zentrum steht. Mit Hilfe von illustrativen Brückenelementen und einer humorvollen Umsetzung machen die Spots den Spagat zwischen dem Lebensalltag der Kundschaft und den Produkten von Geberit – sei dies der Kammeinsatz für die Dusche oder die Betätigungsplatte mit Geruchsabsaugung für frische Luft im ganzen Bad. Alle Spots sollen zeigen, dass Geberit für den Perfect Fit zwischen Kundenbedürfnissen und technischen Raffinessen steht. 

Die Awareness-Spots werden online ausgespielt und von einer Print- sowie Digitalkampagne begleitet. In der Digitalkampagne kommt performancegetriebenes Programmatic Advertising zum Einsatz. Geberit und Jung von Matt/Limmat setzen zudem auf Remarketing, um zielgenau interessierte Kundinnen und Kunden ansprechen zu können. 

 

Vor der Wand, hinter der Wand

Jung von Matt/Limmat hat für Geberit im laufenden Jahr bereits die entsprechende B2B-Kampagne zur vollintegrierten Produktlinie «Geberit One» realisiert. Die Kampagne richtet sich an Installateure, Planer, Architekten und weitere Bad-Spezialisten mit der Botschaft: Wer sowohl vor, als auch hinter der Wand auf Geberitprodukte setzt, profitiert von einer Vielzahl an Vorteilen wie einer einfachen Planung und Installation.

Als Basis für die kommunikativen Massahmen, die Jung von Matt/Limmat für Geberit umgesetzt hat und umsetzt, dient unter anderem eine qualitative und quantitative Zielgruppensegmentierung.

Mit der bisherigen Arbeit für Geberit wollte Jung von Matt/Limmat die unterschiedlichsten Aspekte des Vertriebs von Sanitärprodukten aus kreativer Sicht in ein Gesamtverständnis der Marke integrieren und gleichzeitig die Straffung des Markenauftritts kommunikativ unterstützen.

Verantwortlich bei Geberit: Martin Baumüller (Head Division Marketing & Brands); Sibylle Siegrist, Isabelle Stucki , Karin Lang (Marketing Communications). Verantwortlich bei Jung von Matt/Limmat: Sören Schröder, Martin Winther (Creative Direction); Ennio Cadau (Text); Jannic Mascello (Art Direction); Ian Musgrove (Grafik); Andy Schärer, Valeria Vuckovic (Projektleitung); Nick Schoberth (Client Director); Stefan Naef (Chief Consulting Officer); Dennis Lück (Chief Creative Officer). Verantwortlich bei Jung von Matt/play: Constantine Wrage (Agency Production); Matthias Fasnacht (Managing Director). Verantwortlich bei Pumpkin Film: Stefanie Brand (Executive Producer); Aleksander Bach (Regie), Björn Knechtel (DoP), Claudia Brand (Post Supervisor).

(Visited 76 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema