«Judge a book by its cover»: Serviceplan Suisse lädt zum literarischen Speed Dating

Im Auftrag des Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbands (SBVV) hat Serviceplan Suisse zum Welttag des Buches am 23. April ein literarisches Speed-Dating veranstaltet. Dem Kampagnenclaim «Sag’s mit einem Buch» entsprechend brachten die Teilnehmer ihr Lieblingsbuch mit, um sich damit vorzustellen.

SPEED-DATING_5

Die bereits im vergangenen November angelaufene Kampagne hatte zum Ziel, Bücher wieder populär zu machen und mehr Menschen zum Besuch einer Buchhandlung zu bewegen. Das literarische Speed-Dating sollte die Idee dahinter erlebbar machen, da Bücher einiges über ihre Leser aussagen können.

Rund 60 Teilnehmer wurden aufgerufen, ihr Lieblingsbuch mitzubringen. Das Buch diente einerseits als Auswahlkriterium des Dating-Partners, andererseits diente es aber auch als Gesprächsstoff und Eisbrecher im Verlauf des Abends, womit den Teilnehmern nicht nur die Gelegenheit geboten wurde, potentielle PartnerInnen kennenzulernen, sondern auch, ihren literarischen Horizont zu erweitern.

Im Rahmen der Kampagne wurden drei Spots gedreht, in denen ein Dialog via Buchtitel geführt wird. Um das Speed-Dating zu bewerben, erzählt einer der Spots die Geschichte zweier Personen, die sich am Speed-Dating treffen und austauschen. Zwei weitere Spots thematisieren ein Coming-Out und das globale Zeitgeschehen. Zudem wurden auch Printsujets zu aktuellen Themen realisiert.

smeb-1.mai-klein

Verantwortlich beim SBVV: Dani Landolf (Geschäftsführer); Thomas Kramer (Präsident). Verantwortlich bei Serviceplan Suisse: Nadja Tandler, Jasmine von Niederhäusern (Art Direction); Jan Krohn (Text), Raul Serrat (Executive Creative Direction); Peter Felser (Strategie); Sonia Ducu, Sidonie Bauer (Beratung); Pam Hügli (Gesamtverantwortung).

(Visited 33 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema