Compresso stärkt Hirz Regio mit innovativer Multi-Channel-Kampagne

Um den Bekanntheitsgrad der Hirz Regio-Joghurts und die damit verbundene Regio-Philosophie zu steigern, hat Compresso eine Multi-Channel-Kampagne entwickelt und umgesetzt.

hirz-thaler

Hirz Regio steht für Regionalität und Nachhaltigkeit. Um diese Botschaft unter die Schweizer Joghurt-Gemeinde zu bringen, entwickelte Compresso eine mehrstufige Kampagne unter der Leitidee «Iss was Gutes – tu was Gutes». Im Zentrum stehen drei gemeinnützige Projekte in drei Schweizer Regionen, welche Früchte für die Hirz Regio-Joghurts liefern. Diese Projekte können Konsumentinnen und Konsumenten ab sofort mit dem Hirz Regio-Taler – ein On-Pack-Kleber in Talerform, der einen einmaligen Code enthält – unterstützen. Durch Eingabe des Taler-Codes auf der Microsite Hirz.ch/regio spenden die Konsumentinnen und Konsumenten ihren Hirz Regio-Taler für ein Projekt ihrer Wahl.

Fortschrittsbalken zeigen den Erfolg des Crowdfundings an, also wie viele Spenden-Taler bereits generiert wurden. Abhängig von der Anzahl gespendeter Taler greift Hirz den einzelnen Projekten mit je bis zu 10’000 Franken unter die Arme. Zusätzlich nehmen Spenderinnen und Spender an einem Gewinnspiel teil, bei dem es authentische regionale Tavolatas bei Bäuerinnen und Landfrauen zu gewinnen gibt.

Hirz_Regio-t

Multi-Channel-Kampagne mit klarer Messbarkeit

Die Kampagne ist so konzipiert, dass sie sich in unterschiedlichen Phasen über das ganze Kampagnenjahr 2018 einsetzen und klar messen lässt. Die On-Pack-Sticker und die Microsite zum Einlösen der Hirz Regio-Taler bilden das Herzstück, als Zubringer und Verstärker dienen Social-Media-Posts und Ads, Projektinfos und Crowdfunding-Updates sowie PR-, POS- und klassische Werbeaktivitäten wie beispielsweise Medienmitteilungen und Inserate in den Zeitungen von Grossverteilern. Fridolin Stauffacher, bei Compresso für die Kampagne verantwortlich, führt aus: «Wir geben den Konsumentinnen und Konsumenten die Möglichkeit, am regionalen Engagement von Hirz zu partizipieren, und erreichen so ein hohes Involvement und eine starke Identifizierung mit dem Brand. An allen Touch-Points verfügen wir über klar messbare KPIs wie beispielsweise die Anzahl der eingelösten Taler-Codes, Views, Click-Through-Raten oder Likes.»

Drei Projekte in den Kantonen Zug, Luzern und Wallis

Im Rahmen der «Iss was Gutes – tu was Gutes»-Kampagne unterstützt Hirz drei Projekte, welche perfekt zur Philosophie von Hirz Regio passen. Im Kanton Zug setzt sich die 2008 gegründete IG Zuger Chriesi zum Ziel, 1’000 neue Kirschbäume zu pflanzen und die Kirsche wieder zum Wahrzeichen der Region zu machen. Im Kanton Luzern kommt die SAC-Sektion «Pilatus» in den Genuss von Talern und will mit den Spenden ihre Hüfihütte sanieren. Das dritte Projekt stammt aus dem Kanton Wallis, wo im Walliser Bergdorf Grengiols eine Spielanlage für die Jüngsten realisiert wird.

Verantwortlich bei Lactalis Nestlé Frischprodukte Schweiz: Eveline Kaufmann (Brand Managerin Hirz). Verantwortlich bei Compresso: Fridolin Stauffacher und Suzanne Nievergelt (Gesamtleitung), Oliver Glutz von Blotzheim und Angelo Mabellini (Konzeption), Luisa Weidmann und Jamilla Allaoui (Beratung/Projektleitung), Nadine Caldarella (Social Media), Gianluca Leone (Programmierung), Stefanie Kraxner-Langhart (Public Relations), Sean Dünki (Kreation).

(Visited 13 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema