Der Flughafen Zürich und Rod erwecken Schneemänner zum Leben

Wer nicht frühzeitig Geschenke besorgt, muss sich auf überfüllte Einkaufszentren und Innenstädte ohne Parkplätze einstellen. Oder man folgt der von Rod kreierten Weihnachtskampagne des Flughafen Zürich und kauft im täglich geöffneten Shoppingparadies für die ganze Familie ein.

2017_fzag_schneemann_wk17_projektdetail_1210x681_zrh_weihnachten_10

Für den Flughafen Zürich erweckt Rod Kommunikation diesen Winter 24 mannshohe Schneemänner zum Leben. Sie sind so vielfältig und unterschiedlich wie das Angebot des Flughafens und fügen sich in den verschiedensten Situationen auf überraschende Weise in das emsige Treiben am Flughafen ein. Die Schneemänner leiten die Reisenden und Besucher durch eine Weihnachtswelt aus über 100 Shops und 40 Gastronomiebetrieben und verbreiten festliche Stimmung am Ort des Kaufentscheides.

2017_FZAG_Schneemann_WK17_projektdetail_1210x681_ZRH_Weihnachten_06

Zeitgleich laden die magischen Schneemänner als Keyvisual der Plakate und Anzeigen im Raum Zürich Gross und Klein an den Flughafen ein. Vor Ort warten, neben zahlreichen Shopping- und Essensmöglichkeiten, viele Geschenkideen, weihnachtliche Events wie Fondueplausch und ein Wettbewerb auf die Besucher. Im Flughafen Zürich bleiben also keine Weihnachtswünsche offen.

01_Sujet_quer
2017_FZAG_Schneemann_WK17_projektdetail_1210x681_FL_01
schneemann

Online und auf Social Media wird die Kampagne vom Flughafen Zürich mit zahlreichen Massnahmen weitergeführt. Ein Bestandteil des Konzepts ist es beispielsweise, dass Reisende die Schneemänner via Social Media (#lovezrh) in die Welt hinaus tragen.

Verantwortlich beim Flughafen Zürich: Eva Moosbrugger, Erich Brändle, Marketing-Team. Agentur: Rod Kommunikation (Idee und Schneemann-Konzept)
. Produktion CGI: Flaeck. 
3D-Kommunikation: Hauser & Partner. Kampagnenwebsite: Eyecatcher. Produktion Kurzfilme: Eisberg Productions. Produktion Schneemänner: Brogleworks. 
Styling Schneemänner: Sabina Nussbaumer.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema