Vorgestellt: Submarke «graubündenVIVA»

Interbrand entwickelt das Design und die Markenstrategie von «graubündenVIVA». Am Freitag wurde die Submarke vorgestellt.

Bildschirmfoto 2016-12-02 um 13.22.04

Graubünden ist wie jede andere Region einer immer härter werdenden Wettbewerbssituation ausgesetzt. Mit der Ausrichtung auf die branchen- und regionenübergreifende Markenstrategie «NaturMetropole» hat «graubünden» die Grundlage geschaffen, um im Wettbewerb der Regionen erfolgreich zu bestehen. Der Weg dorthin führt über Profilprojekte, welche die Wahrnehmung der Region verändern und erweitern. Mit «graubündenVIVA. Genuss aus den Bergen.» steht jetzt ein erstes Projekt am Start.

Bildschirmfoto%202016-12-02%20um%2014.26.02

Für das Design von «graubündenVIVA» und die Markenstrategie hinter der Submarke zeichnet die Markenberatung Interbrand verantwortlich, die auch schon die Marke «graubünden» entwickelt hatte. Basierend auf der von Quant entwickelten strategischen Positionierung von «graubündenVIVA» hat Interbrand eine Markenstrategie für das schweizweit einzigartige, mehrjährige Projekt zur Stärkung des Standorts Graubünden über das Thema Ernährung und Kulinarik sowie zur Vermarktung der Region als Zentrum der Genusskultur entwickelt.

«graubündenVIVA» verantworten: Gieri Spescha, (Projektleiter Marke, Graubünden Ferien); Ivo Haldner und Andreas Bärtsch (Autorenteam «graubündenVIVA»); Quant; Andreas Rotzler (Chief Creative Officer, Interbrand Switzerland/Central & Eastern Europe).

(Visited 38 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema