Jugend-Kampagne der Mobiliar geht online

Anfang November wurde die digitale Kampagne der Mobiliar lanciert, die sich an Jugendliche und junge Erwachsene richtet. Die von Wirz entwickelte und realisierte Kampagne bedient sich der weithin bekannten Mechanik der Dachkampagne, bringt diese aber näher an die Lebenswirklichkeit der jungen Zielgruppe – sowohl thematisch als auch medial.

erklaer

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen sechs «Liebe Mobiliar…»-Spots, die als Instream Ads auf YouTube und als InRead Video Ads geschaltet werden. Sie sollen den Jugendlichen das Markenversprechen der Mobiliar («Wir helfen rasch und unkompliziert.») auf gewohnt sympathische Art und Weise näher bringen. Im Gegensatz zu den Spots der Dachkampagne kommen die kurzen Fail-Videos deutlich jünger und authentischer daher – natürlich eingeleitet mit den berühmten Worten «Liebe Mobiliar…».

Die zweite Säule der Kampagne sind die sogenannten Help-Videos: Eine Serie von YouTube-Clips, in denen kurz und knapp die wichtigsten Fragen rund um das Thema Versicherung beantwortet werden. Die Art und Weise ist so, wie es sich die Jugendlichen aus ihrem täglichen Medienkonsum gewohnt sind: kurz, schnell und witzig.

Und als dritte Säule – und für alle, die nicht nur gern über andere, sondern auch mal über sich selbst lachen –, gibt es auf der Jugend-Seite der Mobiliar einen Fail-Generator. Damit kann sich jeder selbst in ein Fail-Video einbauen und dieses dann über soziale Netzwerke mit seinen Freunden und der Welt teilen. Mit wenigen Klicks kann der User sein Gesicht in ein eigens dafür produziertes Tanzvideo schneiden, eine Menge kaputt machen und so zum Star seines eigenen Fail-Videos werden. Denn selbst das geht dank der Mobiliar: rasch und unkompliziert.

Flankiert und gestützt werden diese drei Säulen mit Display-Bannern und Social Media Ads, die zusätzlich auf die attraktiven Konditionen und diverse Zusatz-Vergünstigungen für Junge bis 26 aufmerksam machen. Auch sie kommen – angelehnt an die Kommunikation der Dachmarke – im gewohnten Stil der Mobiliar daher: als Schadenskizzen.

Verantwortlich bei Die Mobiliar: Frédéric Zürcher; Leiter Marketingkommunikation, Nicole Bieri; Fachspezialistin Marketingkommunikation, Lina Moro; Fachspezialistin Webprojekte. Verantwortlich bei Wirz: Livio Dainese; CCO, Fernando Perez; ECD, Caspar Heuss; CD, Luca Schneider; AD, Alessandro Reintges, Roger Krage; Text, Stephanie Lüscher; Grafik, Gordon Nemitz, Henrik Zapp; Strategie, Yves Rückert, Pascal Fussen, Manuela Bührer; Beratung, Adrian Huwyler, Calvin Kröhne; Digital, Nicole Suter; Art Buying. Verantwortlich bei Mediaschneider: Nadine Müller; Beratungsgruppenleitung, Martina Garcia; Mediaberaterin, 
Viola Riesen; Beraterin Interactive, 
Nina Hoss; Planerin Interactive. Verantwortlich bei Filmproduktion Dynamic Frame: Tillo Spreng; Regie, Luzius Fischer; Produktion, Jonas Fischer; Kamera, Jonas Ulrich; Schnitt. Verantwortlich bei Programmierung Y7K: Yassine Bakiri, Ruben Feurer, Joris Noordermeer, Yves Sinka.

(Visited 38 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema