CRK für Work Smart Initiative: Neuer Auftritt und neue Geschäftsstelle

Die Work Smart Initiative hat im Rahmen ihrer Neupositionierung die Geschäftsstelle neu besetzt und ihr Erscheinungsbild modernisiert. Die Agentur CRK hat dafür in Zusammenarbeit mit dem Präsidium ein neues Logo kreiert und den Webauftritt der Initiative überarbeitet. Zudem führt sie seit Januar die Geschäftsstelle.

Work Smart InitiativeDie Work Smart Initiative wurde 2015 durch den gleichnamigen Verein lanciert. Die Mitglieder und Partner des Netzwerks unterstützen sich gegenseitig bei der Einführung und Etablierung flexibler, neuer Arbeitsformen. Über die Work Smart Initiative tauschen sie Wissen, Erfahrungen und Expertise aus und erreichen ein zunehmend breites, interessiertes Publikum.Work Smart Initiative

Neue Anforderungen an Unternehmen

Die neue Arbeitswelt, die sich durch die Corona-Pandemie in einem konstanten Wandel befindet, bringt neue Anforderungen an Infrastruktur, Zusammenarbeit, Kultur, Führung und Eigenverantwortung mit sich. Längst geht es nicht mehr nur darum, Homeoffice zu etablieren. Was muss bei der der Einführung von hybriden Arbeitsmodellen beachtet werden? Wie kann smartes Arbeiten die Motivation fördern? Was heisst New Leadership? Wie beeinflusst New Work unser Wohlbefinden? Zu diesen vielfältigen Fragen will die Initiative Antworten geben und Schweizer Arbeitgeberinnen dabei unterstützen, die Arbeitswelt der Zukunft erfolgreich zu gestalten, indem sie sich dazu untereinander vernetzen.

Neue Geschäftsstelle und neues Erscheinungsbild

Seit Januar 2022 führt die Agentur CRK die Geschäftsstelle der Work Smart Initiative. Sie unterstützt den Vorstand im Tagesgeschäft, verantwortet die Kommunikation, das Mitgliedermanagement und die Finanzen.

Das aufgefrischte Erscheinungsbild ist Ausdruck der Neupositionierung der Initiative. Es besteht aus einem neuen Logo, frischen und modernen Farben und einer neuen Website. Die Linie im neu gestalteten Logo symbolisiert die Verknüpfung innerhalb des breiten Netzwerks. Relevante Inhalte zu den Themen werden laufend ergänzt.

«Die Veränderungen in der Arbeitswelt vollziehen sich schneller und stärker als je zuvor. Auch die Work Smart Initiative muss sich für die Arbeitswelt neu denken und sich neu positionieren, um weiterhin den Weg in die Arbeitswelt der Zukunft zu weisen. Das zeigen wir nun auch mit unserem neuen Auftritt», so Claudia Giorgetti und Susanne Häcki, Co-Präsidentinnen der Initiative.Work Smart Initiative

Neue FlexWork-Studie in Planung

Dieses Jahr soll bereits zum vierten Mal nach 2014, 2016 und 2020 der Stand des mobilen, flexiblen Arbeitens in der Schweiz untersucht werden. Für die Studie werden zum einen Schweizer Unternehmen in der Deutsch- und Westschweiz, zum anderen erwerbstätige Personen befragt. Sie wird in Zusammenarbeit mit der FHNW durchgeführt. Die Studienergebnisse sollen im November 2022 vorliegen.


Zur Website der Initiative

(Visited 120 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema