Brüggli Medien und Advery lancieren B2B-Label für gesellschaftliche Verantwortung

Das Ostschweizer Medienunternehmen Brüggli Medien lanciert zusammen mit der Agentur Advery das Label «Our Social Responsibility», kurz OSR. Das neue B2B-Label will ein nachhaltiges Ökosystem in der Wirtschaft etablieren, das sich positiv auf die ganze Gesellschaft auswirkt.

Unternehmen und Organisationen, die auch soziale und ökologische Verantwortung übernehmen und nachhaltig handeln, hätten bei der kritischen Kundschaft einen klaren Wettbewerbsvorteil, schreiben Brüggli und Advery in einer gemeinsamen Mitteilung. Aber erst, wenn ihr Engagement transparent abgebildet sei und von der Öffentlichkeit wahrgenommen werde, können sie auch davon profitieren.

Auch seien die heutigen Konsument*innen anspruchsvoller und kritischer als früher. Es genüge nicht mehr, qualitativ hochstehende Produkte und Dienstleistungen zu einem attraktiven Preis anzubieten. Immer mehr zählt auch, ob und wie sich ein Unternehmen gesellschaftlich engagiert und wie nachhaltig die Produkte hergestellt werden.

Das neue OSR-Label soll nun dabei helfen, Engagement zu entwickeln und abzubilden und die gewünschte Transparenz herzustellen. Das Label stehe für den Einklang von sozialer Mission, wirtschaftlichen Ansprüchen und ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein mit Mehrwert für alle Beteiligten – Kunden, Lieferanten, Partner, Öffentlichkeit – wie es weiter heisst. «Damit wollen wir ein Leuchtturm sein für eine neue Idee, was wirtschaftliches Arbeiten und soziales Engagement bedeuten kann. Wer mit Brüggli Medien oder Advery zusammenarbeitet, unterstützt unsere soziale Mission und tut damit etwas Gutes. Das wollen wir mit unserem OSR-Label belohnen», erklärt Stefan Grob, Agenturleiter von Advery, der als Initiant das Label mitentwickelt hat.

OSR hat zum Ziel, eine Wirtschaft mit positiver gesellschaftlicher Wirkung zu schaffen. «OSR orientiert sich an Werten wie Partizipation, Nachhaltigkeit, Transparenz und an den vier Grundsätzen der «Conscious Capitalism»-Bewegung: Bewusste Führung, Wohlstand & Sinn, Einbindung aller Bezugsgruppen und Verantwortungskultur», so Grob.

Fortschrittliche Unternehmen und starke Marken wachsen über ihren Selbstzweck hinaus, indem sie sich engagieren für Ideen, die der Allgemeinheit zugutekommen und dem Zusammenleben dienen. Sie suchen ein gutes Verhältnis zwischen Markterfolg und Ethik. Dazu Stefan Grob: «Die weltweite Entwicklung zeigt: Wer längerfristig erfolgreich sein will, muss mehr tun, als nur möglichst rasch seinen Gewinn zu verbessern. Immer mehr Menschen wie auch Organisationen achten darauf, mit wem genau sie kooperieren. Sie interessieren sich für Arbeitsbedingungen und Beschaffungspolitik, und sie wollen sehen, wie genau das Unternehmen seine Rolle für und innerhalb der Gesellschaft interpretiert und wie es mit dem Einzelnen umgeht.»

OSR richtet sich primär an Geschäftspartner. Das neue Label ist die konsequente Ergänzung zum bestehenden Label «My Social Engagement», kurz MSE, mit dem sich Brüggli im Besonderen an die Käuferinnen und Käufer der Leggero- und 4pets-Produkte sowie an die Gäste der Gastronomie Usblick richtet.

(Visited 108 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema