Boldt expandiert nach London

Die Strategie- und Kommunikationsberatung Boldt mit Sitz in Zürich eröffnet am Montag ihren neuen Standort in London. Jon Rhodes und Steve Earl treten als Partner bei. Ebenfalls bezieht das deutsche Boldt-Team seine Räumlichkeiten im Düsseldorfer Medienhafen.

BOLDT-logo-2019-pos

Jon Rhodes und Steve Earl bringen jeweils mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Politik mit. Rhodes war Corporate Affairs Director bei KPMG UK und zuvor sieben Jahre lang Director of Corporate Affairs für den Business Growth Fund (BGF). Zuvor war er Partner bei Brunswick, nachdem er seine Karriere als Berater der britischen Regierung begonnen hatte. Earl war zuletzt UK Managing Director von Apco, nachdem er die Präsenz des Edelman-Schwesterunternehmens Zeno Group in Europa gegründet und sieben Jahre ausgebaut hatte. Zuvor war er Mitbegründer seines eigenen britischen Agenturgeschäfts.

Das neue Londoner Büro von Boldt befindet sich im Stadtteil Covent Garden, wo das Unternehmen sein Team aufbaut und erweitert. Das Londoner Büro erweitert die Boldt-Präsenz auf mittlerweile acht Standorte: Amsterdam, Berlin, Brüssel, Köln, Düsseldorf, Oslo und Zürich. Gleichzeitig mit der Eröffnung des Londoner Standorts etabliert Boldt in Düsseldorf seine Deutschland-Präsenz. Der Markteintritt in Deutschland erfolgte Anfang 2020 unter der Leitung von Michael Kambeck.

(Visited 21 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema