Digital Ad Trust blickt auf erfolgreiches erstes Jahr zurück

Der Verein Digital Ad Trust Switzerland (DAT) setzt sich für mehr Transparenz in der Digitalwerbung ein und führt entsprechende Zertifizierungen von Publishern durch. Zum einjährigen Bestehen blickt man zurück.

Der Verein Digital Ad Trust Switzerland (DAT) wurde am 3. Februar 2021 durch IAB Switzerland Association, Leading Swiss Agencies und dem Schweizer Werbe-Auftraggeberverband gegründet. Der neue Verband setzt sich primär für mehr Transparenz in der Digitalwerbung ein. Der Fokus liegt hierbei auf Zertifizierung, Aufklärung und Ausbildung, insbesondere in den Bereichen Ad Fraud, Brand Safety, Visibility, User Experience (UX) und weiteren Herausforderungen im Digitalmarkt in der Schweiz.

Ein zentrales Element des Vereins ist die Zertifizierung von Publishern im Bereich von Brand Safety, Ad Fraud, Viewability sowie User Experience. Diese Zertifizierungen waren bereits im ersten Jahr sehr erfolgreich und per Ende 2021 waren die folgenden Publisher und Vermarkter – und damit bereits ein Grossteil des Schweizer Marktes – zertifiziert, namentlich 20 Minuten Advertising, Audienzz, Goldbach Audience, Ringier Advertising, Teads und Watson.

Ein Publisher verlor die Zertifizierung

Allerdings mussten einem Publisher während der Laufzeit der Zertifizierung diese wieder aberkannt werden, da die 6-Monats-Kontrolle bei einer Website des Publishers nicht erfolgreich bestanden werden konnte.

DAT freue sich, auch dieses Jahr weitere Publisher zu zertifizieren und ebenfalls bereits zertifizierte Publisher erneut zu zertifizieren.

Darüber hinaus hat DAT regelmässige Quartalsreports publiziert und damit erstmals einen Benchmark-Vergleich für den Schweizer Markt erstellt. Weiter wurde in Zusammenarbeit mit Zulu5 eine Studie zur Brand Safety im Schweizer Markt erarbeitet und veröffentlicht.

Mit der Gründung und den verschiedenen Kommunikationsmassnahmen konnte bereits eine beachtliche Bekanntheit für DAT bei Werbeauftraggebern, Agenturen und Publishern aufgebaut werden. Diese müsse nun weiter gesteigert werden, insbesondere die Nachfrage nach zertifizierten Publishern durch Agenturen und Werbekunden. Für 2022 sind dabei eine nahtlose Weiterführung aller Aktivitäten sowie noch strengere Zertifizierungen geplant.

(Visited 102 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema