Beko: Werbespot mit künstlicher Intelligenz zeigt die Kraft der Natur

Der neue Werbefilm von Beko nutzt digitale Technologie und die Kraft der Natur, um das Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit aufzuzeigen. Erstellt hat sie die auf A.I.-Filme spezialisierte Agentur Seyhan Lee

Die europäische Haushaltsgerätemarke Beko nutzt die Technologie der Künstlichen Intelligenz (KI) auf eine neue Art und Weise und verbindet dieses ausdrucksstarke digitale Werkzeug mit der Schönheit der Natur für den neuen Werbespot

Beko will sich darauf konzentrieren, künftige Generationen für ein gesünderes Leben zu begeistern – was nur möglich ist, wenn man nachhaltiger lebt und auf einen gesünderen Planeten hinarbeitet. Jede Handlung und jedes verwendete Produkt, hat einen Einfluss auf die Natur. Mit Technologien, die nachhaltiger für die Umwelt sind, ist Beko bestrebt, den ökologischen Fußabdruck Schritt für Schritt zu verringern.

Um diese Botschaft zu vermitteln, hat die Entwicklungs- und Produktionsfirma Seyhan Lee ein 60-sekündiges Video produziert. Es soll die Markenbotschaft von Beko zu stärken, die Nachhaltigkeitsinitiativen des Unternehmens kommunizieren und zeigen, wie Beko hochmoderne Technologie und Lieferkettenmanagement in seinen Werken auf der ganzen Welt einsetzt.

Das Video nutzt Künstliche Intelligenz, um ein Gefühl der Verbundenheit mit der Natur zu erzeugen. Damit stellt es nicht nur einen stilistischen Sprung für Beko dar, sondern ist auch eines der ersten Marketingprojekte des Unternehmens, das keine Produkte zeigt.

Seyhan Lee erstellte Zehntausende von Einzelbildern aus Objekten wie Muscheln, Blättern und anderen natürlichen Objekten, um eine Grundlage für das KI-Programm zu schaffen, aus der es schöpfen und seine eigene Interpretation von Szenen aus der Natur erstellen kann. Daraus ergaben sich eine Abfolge von Übergängen, welche die von der KI erstellten Bilder – darunter blühende Blumen, Muscheln, rauschende Meereswellen – zeigen, die ineinander übergehen und ein unverwechselbares Bild erzeugen.

Zeynep Yalim Uzun, Chief Marketing Officer bei Arçelik, sagt: «Bei Beko ist Nachhaltigkeit das Herzstück unserer Geschäftsaktivitäten. Wir wollten einen eindrucksvollen Film erstellen, der unsere Vision zum Ausdruck bringt und gleichzeitig zum Nachdenken und Engagement anregt. Unser Ziel war es, einen Inhalt zu schaffen, der die Menschen anspricht, ermutigt und motiviert, uns auf unserer Nachhaltigkeitsreise zu begleiten.»

«Ein Algorithmus sieht das visuelle Gesamtbild»

Creative Director Pinar Seyhan Demirdag ergänzt: «Eines der wunderbarsten Dinge an KI-Videos ist, dass KI anders als Menschen keinen Unterschied zwischen Objekten macht. Der Mensch nimmt sich selbst als getrennt von seiner Umgebung wahr. Ein Algorithmus jedoch sieht das visuelle Gesamtbild. Deshalb kann KI Bilder erzeugen, in denen Elemente ineinander übergehen und eins werden, was für die menschliche Vorstellung unmöglich wäre.»

Beko ist die internationale Hausgerätemarke von Arçelik, die in mehr als 130 Ländern vertreten ist. Zum Produktangebot des Unternehmens gehören Grossgeräte, Klimaanlagen und Kleingeräte.

Seyhan Lee ist spezialisiert auf A.I.-Filme und andere Bildtechnologien und Storytelling in den Bereichen Film, Musik, Mode, Theater, Motion Graphics, Gaming. Geschichten, die visuell relevant und gesellschaftlich bedeutsam sind.

(Visited 330 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema