LIA verlängert Eingabefrist

Die London International Awards (LIA) geben die finale Eingabefrist bekannt: Neu kann bis zum 24. August eingereicht werden.

LIA

Der Wettbewerb, der Teil des Kreativranking der Werbewoche ist (untere Rankinghälfte, frei wählbar), präsentiert dabei eine brandneue Kategorie: «Verbal Identity» stellt das langfristige sprachliche Vermögen von Marken – vom schlagkräftigen Claim bis hin zum einzigartigen Tonfall – ins Zentrum. Die anderen Kategorien 2016 sind: Billboard, Branded Entertainment, Design, Digital, Integration, Music & Sound, Music Video, Non-Traditional, Package Design, Poster, Print, Production & Post-Production, Radio & Audio, The New und TV/Cinema/Online Film.

Präsidiert werden die Jurys der einzelnen Kategorien dieses Jahr von Mark Tutssel (Global CCO Leo Burnett), Rob Reilly (Global CCO McCann), Stephan Vogel (CCO Ogilvy Germany), Susan Credle (Global CCO FCB), Malcolm Poynton (Global CCO Cheil), Chris West (MD Verbal Identity Ltd.), Pum Lefebure (Co-Founder / CCO Design Army), Paul Wauters (Co-Gründer / ECD Babel), Sander van Maarschalkerweerd (MD Sizzer), Emad Tahtouh (Finch), Andreas Dahlqvist (CCO Grey) and Diane Jackson (CPO DDB Chicago). Die Jury tagt vom 6. bis 14. Oktober. Die Shortlist wird Mitte Oktober, die Gewinner am 2. November bekanntgegeben, (hae)
 

(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema