#boostzuerich: Adidas und Statement rufen Running-Community ins Leben

Die als Gastro-Battle konzipierte Markenaktivierung verschaffte Adidas Aufmerksamkeit bei einer urbanen Zielgruppe, Bekanntheit für die neuen Boost-Modelle und auch dafür, dass Running insbesondere auch ein gemeinschaftliches Erlebnis sein kann.

Mit der innovativen Boost-Technologie setzt Adidas einen neuen Standard betreffend Energie-Rückgewinnung beim Laufen. Statement hat mit der Kreation emotionaler Erlebnisse und klarem Produktfokus eine Community ins Leben gerufen, welche die Teilnehmer zu Ambassadoren für den Brand werden lässt. Ziel war die Schaffung einer gesunden Basis für eine organisch wachsende Lauf-Community.

Unbenannt-9_81
Unbenannt-8_83
Unbenannt-10_74

#boostzuerich fokussiert sich dabei auf junge, hippe Meinungsführer der Stadt Zürich, von welchen aus der Tribe gestartet wurde. Sechs angesagte Bars stellten ihre eigenen Running Teams zusammen, bestehend aus Mitarbeitern und Stammgästen. Bei den sechs organisierten Social Runs galt es jeweils möglichst viele der Teammitglieder an den Start zu bringen und damit zu punkten. Verbunden mit gemütlichen After-Run Events in den jeweiligen Bars und einem spektakulären Abschlussevent in der Amboss Rampe mit einzigartigem Konzert, avancierte die Eventreihe zum Thema in der Stadt. Die finale Stafette im Zürcher Letzigrund Stadion war sicherlich ein weiterer Höhepunkt.

Unbenannt-11_70
Fotos: Sören Funk

Verantwortlich bei Adidas Sport: Beat Lerch (Senior Marketing Manager), Guido Mazzolani (Manager Brand Communication), Denise Brunschweiler (Sports Marketing Manager). Verantwortlich bei Statement: Philipp Brunner, Renato Auer, Roger Gebert und Andrea Barben (Idee, Konzept, Projektleitung und Realisation), Case-Film: filmerei.ch (Verantwortlich: Sven Rufer, Thileeban Thanapalan und Veky Arnaut).

Weitere Artikel zum Thema