Neue Lagerhalle, neuer TV-Spot

Nach der erfolgreichen Image-Kampagne im 2014 bezog der inzwischen bis nach Genf tätige Online- und Detailhändler Powerfood ein neues Lager mit weitaus mehr Kapazität. Ein guter Grund für einen neuen TV-Spot.

Wie es bei Powerfood hinter den Kulissen aussieht, wird ab dem 25. März im TV zu sehen sein. Mit einem Augenzwinkern wird das Geschehen in den eigenen Lagerhallen in Schaffhausen dargestellt und dabei das eigene Profil geschärft: Zwischen Kartontürmen und athletischen Bikini-Girls verrichtet der Lagerist auf artistische Weise seine Arbeit und wickelt locker die anstehenden Bestellungen ab. Wer an der Quelle sitzt, hat's einfacher.

Erneut beauftragte man die Winterthurer Produktionsfirma Zweihund mit der Konzeption und Umsetzung. Um die Lagerhalle ins «rechte Licht zu rücken» wurde DoP Roli Schmid beigezogen und mehr als vier Tonnen Lichtmaterial in der Halle aufgehängt. Gearbeitet wurde mit Lichtschranken und einem 14 Meter langen, linearen Motion-Control-System, welches eigens für das Projekt entwickelt wurde, damit die Tricks und Spezialeffekte «In-Camera» gedreht und am Ende in der Post zu einem Onetake zusammen gehängt werden konnten.

1_8

Der Kampagnen-Start erfolgt sinnigerweise kurz vor der Badesaison und diesmal nun auch in französischer Sprache, zwecks weiterer Erschliessung des Westschweizer Marktes: Auch in den Genfer Wohnquartieren wird man wahrscheinlich enttäuscht sein, wenn der Pöstler – und nicht ein Kartonschachtel-Türme balancierendes Bikini-Girl – an der Türe klingelt.

5_5
10_0

Verantwortlich bei Powerfood: Reto Hugi (Leiter Marketingkommunikation), Roland Beuter (Projektleitung Marketingkommunikation). Verantwortlich bei Zweihund Filmproduktion: Jonas Meier (Konzept/Idee), Niels Vije (Produzent), Jonas Meier (Co-Regie), Mike Raths (Co-Regie/VFX), Roland Schmid (Kamera), Jürgen Kupka (Colorgrading), Jingle Jungle (Musik und Sounddesign)

(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema