Freitag lanciert LKW-Design-Contest

Freitag kämpft für einmal auch auf der europäischen Transitachse gegen den Einheitsbrei der Massenprodukte: Designer, Grafiker und Vektor-Künstler von heute und morgen sind eingeladen, die Plane eines LKWs zu gestalten.

Mit dem Wettbewerb soll gegen die Eintönigkeit auf der analogen Autobahn angekämpft werden. «Es gibt immer weniger Ein-Truck-Betriebe, und unsere Rohstoffe, die LKW-Planen, werden immer gleicher und langweiliger», schreibt der Hersteller von rezyklierten Taschenunikaten in einer Mitteilung. Vektor-Kreative aus der ganzen Welt sind folglich eingeladen, die beiden 40 Quadratmeter grossen Seitenplanen eines LKWs zu gestalten. Die Gewinnerplane wird auf einen Lastwagen des Schweizer Transportunternehmens Planzer aufgezogen und fünf Jahre ihren Dienst leisten, bevor dann Freitag Taschenunikate aus ihr herausgeschnitten werden.

Unbenannt-3_40

Das Thema für den Wettbewerb ist frei. Zu beachten ist lediglich, dass alles im Leben zwei Seiten hat – auch die LKW-Plane. Gesucht ist also nicht nur ein grossformatiges LKW-Planen-Design, nach dem sich auf der Strasse alle umdrehen. Die Planen-Gestalter sollen auch voraus- und das Kleine im Grossen mitdenken, wie es in der Mitteilung heisst.

Schliesslich sollen die Freitag Bag Designer später einmal mit ihren Schablonen und Messern umwerfende Taschenunikate aus der Plane schneiden können, nach denen sich auf der Strasse ebenfalls alle umdrehen.

Aus allen regelkonformen Einsendungen wird eine Fachkomission die 40 besten Planendesigns auswählen. Daraus werden die drei Gewinner via Online-Voting ermittelt und in der letzten Maiwoche zu den Siegern des Design-A-Truck Contests gekürt. Die Fachkomission besteht nebst den Freitag-Gründern Daniel und Markus Freitag aus einem Truck-Spotter, einem Taschen-Designer, einem Freitag-Produktdesigner und dem Trucker, der die Gewinnerplane fahren wird.

Regeln, Briefing und Einreichung unter Freitag.ch/designatruck
 

Unsere Abonnenten lesen auch:

«No Ads»

Oliver Brunschwiler baut bei FCB Zürich sein Pensum wie geplant langsam ab. Der Kreative verantwortet in Zukunft fulltime die «Werbung» und Kommunikation bei Freitag. Dazu gehört auch das Lancieren einer neuen Mode- und Materialgeschichte.

Unbenannt-9freitag

 

(Visited 38 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema