Ruf Lanz: Autos werben fürs Umsteigen auf ÖV

Beim neuen VBZ-Sujet von Ruf Lanz werden Autoschutzhüllen als Werbeträger für den Umstieg auf Tram und Bus eingesetzt.

Das jüngste Sujet der vielfach preisgekrönten VBZ-Kampagne zeigt die Autos auf dem Fraumünster-Parkplatz, allesamt in blaue Schutzhüllen gehüllt (von manchen auch liebevoll Auto-Pyjama genannt). Diese Schutzhüllen werden gerne genutzt, wenn man das Auto für längere Zeit nicht braucht. Ruf Lanz hat dafür noch eine andere Nutzung gefunden. Die Agentur setzt die Schutzhüllen als Werbeträger ein, um den VBZ-Slogan «Umsteigen lohnt sich» mit einem Augenzwinkern zu inszenieren. Das Sujet erscheint doppelseitig und ganzseitig als Inserat sowie auf Plakaten und Fahrerrückwänden der VBZ-Fahrzeuge.

VBZ_Muensterhof-small
grössere Darstellung

Verantwortlich bei den Verkehrsbetrieben Zürich: Heinz Vögeli (Leiter Unternehmenskommunikation). Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Lanz (Creative Direction), Marcel Schläfle (Art Direction), Laura Hofer (Grafik), Rico Rosenberger (Fotografie).

 

(Visited 13 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema