Eine Stimme für die vierte Landessprache

Die Lia Rumantscha (LR), die Dachorganisation der rätoromanischen Sprachverbände, will nach aussen besser kommunizieren. Sie besetzt ab April 2014 eine neue Teilzeitstelle für die Unternehmenskommunikation mit der Journalistin Diana Joerg.

Mit der Schaffung der Teilzeitstelle im Umfang von 50 Prozent reagiert die LR eigenen Angaben zufolge auf die wachsenden Ansprüche an die Kommunikation, insbesondere im Produktmarketing und bei den Neuen Medien, wie die Dachorganisation der Rätoromanen am Dienstag in einer Mitteilung verkündet.

Die Journalistin Diana Joerg wird in Zukunft das Gesicht und die Stimme der LR sein. Joerg begann ihre Laufbahn als Journalistin 1991 beim Privatsender Radio Grischa. Nach mehreren Jahren bei verschiedenen Medien in Zürich war die 49-Jährige zuletzt beim Regionaljournal Graubünden von Radio SRF tätig. Joerg ist in Domat/Ems aufgewachsen und seit Kindesbeinen mit der romanischen Sprache vertraut.
 

(Visited 15 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema