Kanton Bern twittert weiter

Der Kanton Bern wird auch weiterhin über Kanäle der Sozialen Medien wie etwa Twitter mit der Bevölkerung in Kontakt treten. Das hat der Regierungsrat nach Ablauf einer einjährigen Pilotphase entschieden.

Die während der Pilotphase gesammelten Erfahrungen hätten gezeigt, dass diese Art der Kommunikation für die Verwaltung einen vertretbaren Aufwand bedeute, schreibt die Regierung in einer Mitteilung vom Donnerstag. Zusätzliche Stellen müssten nicht geschaffen werden. Die Kommunikationsabteilung des Kantons Bern benutzt nebst dem Kurzmitteilungsdienst Twitter etwa auch Facebook. (SDA)

(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema