Comqed/Metzgerlehner: PET in die Tasche

Schluss mit in den Kübel werfen. In der neuen Kampagne von Comqed/Metzgerlehner von PET-Recycling Schweiz werden die PET-Konsumenten bei ihrer liebsten Ausrede gepackt.

«Ich würde meine leere PET-Flasche ja auch unterwegs gern korrekt recyceln. Aber immer, wenn ich eine PET-Flasche ausgetrunken habe, ist mal wieder keine PET Box in Sicht». Das lässt die Kampagne laut Mitteilung nicht mehr gelten. Der leicht provokante Ton in der Anprache schafft dabei die nötige Aufmerksamkeit: «Keine Pet Box? Gibts nicht». Das Bildmotiv gibt den Hinweis auf das To-Do: Mach deine Tasche zur mobilen PET Box! Die Auflösung in der kurzen Textbox schliesslich macht klar: Es gibt immer einen Weg, korrekt zu recyceln – wenn man nur will. Zum Beispiel sammeln 20’000 Firmen in der Schweiz PET-Flaschen. Da ist es doch ein Leichtes, seine leere PET-Flasche unterwegs einfach kurz einzustecken und mit ins Büro zu nehmen.

Die fünf Sujets greifen weitere Fallbeispiele auf: Unterwegs zur Schule/Uni, unterwegs in der Freizeit. Und zuletzt wird mit zwei Motiven auch die PET Box (an Bahnhöfen und Tankstellen) ins Zentrum gerückt. Denn eigentlich gibt es ja genügend PET Boxen, wenn man nur darauf achtet. Die Kampagne ist ab dem 27. Mai 2013 während zwei Wochen in der Deutschschweiz auf Plakaten und in Print-Anzeigen zu sehen.

Verantwortlich bei PET-Recycling Schweiz: Jean-Claude Würmli (Stv. Geschäftsführer); Lukas Schumacher (Marketingleiter); Stefanie Brauchli (Kommunikationsleiterin). Verantwortlich bei Comqed/Metzgerlehner: Tomas Rozas (CD/Text), Bettina Dührkoop (Strategie), Roman Steinacher (Beratung), Fabrizio Gianella (Kreation), Ursula Trottmann (DTP), Bruno Breitenmoser (Produktion), Bildbearbeitung: Detail, Zürich.

PET_KPB_Plakat_Woman_F200_d
PET_KPB_Plakat_Wanderer_F200_d
PET_KPB_Plakat_Tankstelle_F200_d
PET_KPB_Plakat_Skater_F200_d
PET_KPB_Plakat_Bahnhof_F200_d
 

(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema