Metzgerlehner: Kampagne für Villigers Tube-Linie

Metzgerlehner hat für die Villiger-Linie «Tubes» ein Sujet kreiert, welches zeigen soll: Man muss sich nicht festlegen, man darf abwechseln.

Konzipiert wurde die Linie gemäss einer Mitteilung vorwiegend für eine männliche, spontane Geniesserzielgruppe, die es versteht, gemeinsam zu feiern. Dabei aber Qualität zu einem günstigen Preis sucht. Villiger Tubes gibt es in vier Sorten: Villiger Red-, Blue-, Black- und Green Tube. Dabei handelt es sich um Charaktere von mild-aromatisch bis mild-würzig, die harmonisch abgestimmt sind mit Sumatra-, Brasil- oder Cuba-Tabak. Zur Linie gehören auch die Cigarillos Red-Mini mit Vanilla Flavour und Black-Mini purer Sumatra Tabak für das kürzere Vergnügen.

Metzgerlehner wurde mit der Aufgabe betraut, diesen Brand aufzubauen und bei der Zielgruppe zu etablieren. Gleichzeitig musste eine Ansprache gefunden werden, die in mehreren Märkten greift und über Landesgrenzen hinaus funktioniert, so die Mitteilung weiter. Die Kampagne wird in der Schweiz und in Deutschland eingesetzt und erscheint als Anzeige, Plakat und im POS-Bereich. Im Zentrum stehen denn auch die Sortenvielfalt der Tubes und die Lust diese auszuprobieren. Mit der zielgruppengerechten Inszenierung, welche die Freude an der Abwechslung dramatisiert, wurde bereits im Deutschen Markt gestartet.

Verantwortlich bei Villiger Söhne: Heinrich Villiger (Inhaber), Peter Witzke (Geschäftsführer), Tanja Häfeli, Thi Nga Nguyen (Product Manager). Verantwortlich bei Metzgerlehner: Michael Rottmann, Patrick Meyer, Janine Aebischer, Annette Vetsch (Kreation ), Andreas Meier, Mirjam Eberle, Anna-Lea Michael (Beratung), Robert Grischek (Fotografie).

VilligerTubes_Plakat
 

(Visited 12 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema