Newsjacking: Teletext schafft das perfekte News-Umfeld

Es geht wie die Feuerwehr: Noch nie haben sich Neuigkeiten so rasch verbreitet wie heute. Media-Alerts, Twitter, Facebook – innert weniger Minuten gehen Schlagzeilen (und Gerüchte) um die ganze Welt. Auch der Schweizer Teletext bewegt sich – seit seiner Gründung in den 80er-Jahren – immer dort, wo es brennt. Und greift im Minutentakt Themen auf, die im Brennpunkt stehen.

Rekorde – dank Echtzeitinformationen

Grosse Ereignisse werfen grosse Wellen und ziehen Massen von Besuchern an. So informierten sich heuer am 10. Juni, als parallel die EM, die Wahl zur französischen Nationalversammlung, die French Open und Formel 1 liefen, 1,4 Millionen Nutzer bei Teletext. Oder am 11. März dieses Jahres: Da schauten sogar 1,5 Millionen auf Teletext nach, wie die Abstimmungen zu 6-Wochen-Ferien, Buchpreisbindung und Zweitwohnungsbau ausgingen. Imposante Zahlen, ein imposanter Fundus an neuen Kunden auch – für Werber, die topaktuell produzieren wollen und die Gelegenheit beim Schopf packen wollen.

Am Puls des Geschehens

Und am besten packt man sie beim Thema selbst. Was PR-Strategen heute als «Newsjacking» bezeichnen – die sekundenschnelle Reaktion von Unternehmen oder Persönlichkeiten auf aktuelle Ereignisse mit vertiefenden Fakten per Blog, Tweet oder Media-Alert –, kennt Teletext schon lange. Geschieht in der Welt etwas Grosses, Spannendes, Aussergewöhnliches, sind Kontextinformationen dazu auf Teletext zu finden, in Echtzeit versteht sich. Und längst ist Teletext auch auf den mobilen Schnellzug aufgesprungen: Infos gibts auch im Internet und für Smartphones über die mobile Plattform oder die Teletext-App. Gesamthaft generiert Teletext damit monatlich über 55 Millionen Kontakte. Und das heisst: Werbeund Infofläche par excellence.

Perfektes Timing – grosses Echo

Wer bei heissen Themen mit Content auf Teletext präsent ist, erreicht eine enorme Frequenz. Denken wir an den Erdölpreis: Steigt er, sinkt er? Wie entwickelt sich die volatile politische Lage im Nahen und Mittleren Osten? Teletext liefert Impulse – und die passenden Trendberichte und Kaufempfehlungen von findigen Energielieferanten, zum Beispiel in einer Infospalte. Oder nehmen wir die Hitze-Welle der letzten Wochen, wo uns der Sommer nochmals so richtig einheizte. Experten mahnen zu Sonnenschutz, empfehlen kühlende Getränke sowie Vorbeugemassnahmen gegen hohe Ozonwerte. Teletext schafft hier das ideale Umfeld für Präventionsinformationen und Tipps, zum Beispiel beim Kauf von Sonnencrème. Die Assoziation ist perfekt. Von London 2012 ganz zu schweigen: 1,1 bis 1,2 Millionen Menschen tummelten sich konstant auf Teletext – nicht zuletzt während Nicola Spirigs Traumperformance. Starke Werte aus Biel rund um eine sackstarke Leistung der Triathletin aus Winkel ZH. Was die Olympiaerfahrung besonders zeigt: Besser und schneller kann man seine Gesundheitstipps, Pulsmesser oder Joggingschuhe nicht an den Mann und die Frau bringen. Es ist alles eine Frage des Timings, der passenden Botschaft und des glaubwürdigen, thematischen Mehrwerts, den man zu bieten hat. Mit wenig Aufwand entsteht beim Newsjacking so grosses Echo. «Der Schnäller isch der Gschwinder»: Der Wettkampf um die am klügsten besetzten Gefässe auf Teletext ist eröffnet.

Wie ein Lauffeuer um die Welt

Apropos: Das wussten schon die Londoner Feuerwehrmänner, die sozusagen als Erfinder des Newsjacking 2.0 gelten. Zur Geschichte hinter der Geschichte: Im letzten Sommer weilte Kate Winslet bei Sir Richard Branson auf seiner British Virgin Island. Während der Festlichkeiten brach ein Feuer aus. Kate Winslet rettete Richard Bransons betagte Mutter, was zu weltweiten Stories führte. Nur war kein einziger Korrespondent vor Ort, der hätte Bilder liefern können. Da sprang die London Fire Brigade (LFB) ein, indem sie die Schauspielerin zu einem Trainingsprogramm für Feuerwehrleute einlud. Die kurze Geschichte auf der LFB-Website – cheap and quick – verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Weltweit.

Beat U. Schneider
Leiter Marketing und Verkauf
SWISS TXT Schweizerische Teletext AG
www.swisstxt.ch

txt_0
 

(Visited 18 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema