Hesskiss engagiert sich gegen Waffenexporte

Die Zürcher Kreativagentur Hesskiss unterstützt die GSoA-Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten. Dafür haben die Werber ein starkes Key Visual geschaffen.

Die Zürcher Kreativagentur Hesskiss unterstützt die GSoA-Volksinitiative für ein Verbot von Kriegsmaterial-Exporten. Dafür haben die Werber ein starkes Key Visual geschaffen, das die Schweiz in der form eines eingetrockneten Blutflecks zeigt, der von einer handvoll Patronenhülsen umgeben ist. Die Agentur unterstützt die Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA) ferner bei der Umsetzung diverser Kommunikationsmittel, teilt Hesskiss am Dienstag mit. Für die Entwicklung der Massnahmen zeichnet neben Hesskiss der Zürcher Fotograf Jonathan Heyer verantwortlich.
Dafür, dass die Initiative ein Erfolg wird, soll unter anderem die Community sorgen, die auf der Website Kriegsmaterial.ch Informationen und einen Unterschriftenbogen zur Verfügung gestellt erhält.
(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema