Nestlé kündigt Schweizer Werbeagenturen

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle hat all seinen Schweizer Werbeagenturen gleichzeitig gekündigt. Davon betroffen sind Saatchi & Saatchi Simko, Publicis, GGK, McCann Erickson und JWT+H+T.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestle hat all seinen Schweizer Werbeagenturen gleichzeitig gekündigt. Davon betroffen sind Saatchi & Saatchi Simko, Publicis, GGK, McCann Erickson und JWT+H+T, wie der «Blick» berichtet. Fredy Collioud, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Publicis, bestätigt die Kündigung gegenüber der Werbewoche. Er sei jedoch nicht überrascht, da Publicis bereits seit längerer Zeit neue Vertragsverhandlungen führe. Collioud betrachtet die Massenkündigung als administrativen Akt, bei dem es darum geht, die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Agenturen neu zu begründen. «Ich bin daher nicht beunruhigt, was die künftige Zusammenarbeit mit Nestlé betrifft», erklärt Collioud. Vielmehr warte er zuerst die Gespräche mit dem Nahrungsmittelkonzern ab.
(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema