Studie: Online-Marketer setzen auf E-Mail-Marketing

Die drei wichtigsten Themen für Online-Marketer sind E-Mail-, Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing. Das ergibt die neue Studie „Online-Trends 2006“ des Dienstleisterverzeichnisses Marketing-Börse.

Die drei wichtigsten Themen für Online-Marketer sind E-Mail-, Suchmaschinen- und Affiliate-Marketing. Am stärksten an Bedeutung gewinnen Internet-Telefonie, Mobile Marketing und Barrierefreiheit. Das ergibt die neue Studie „Online-Trends 2006“ des Dienstleisterverzeichnisses Marketing-Börse. 95 Prozent der befragten 1’500 Online-Marketing-Fachleute sehen E-Mail-Marketing als wichtiges Thema an, da es als eines der effizientesten Kundenbindungsinstrumente gilt. Viele Unternehmen forcieren den Aufbau eines eigenen Verteilers. Herausforderung ist dabei gemäss der Studie, dass die Leser durch kontinuierlich relevante Informationen gehalten werden. Neben der Suchmaschinenoptimierung steht auch das Affiliate Marketing bei den Befragten hoch im Kurs. Es bringt Besucher, indem die eigene Website mit Partnerseiten verknüpft wird. Der systematische Linkaufbau ist auch ein wichtiges Instrument des Suchmaschinenmarketing. Erfolgreiches Beispiel ist der Online-Händler Amazon: Allein auf seine deutsche Website verweisen 23,6 Millionen Hyperlinks. 88 Prozent der Studienteilnehmer schätzen die Internet-Telefonie als unverzichtbares Marketinginstrument ein. Sie bietet dem Kunden die Möglichkeit, bei Fragen oder Problemen zu einem Produkt bequem per Mausklick anzurufen und sofort mit einem richtigen Menschen anstatt mit einem Computer zu kommunizieren. Ebenfalls als wichtig eingestuft wird von den Studienautoren, Weblogs im Auge zu behalten: Wer regelmässig in einem Forum wie beispielsweise Technorati.com nachschaue, was über sein Unternehmen in Blogs geschrieben wird, könne so manchen PR-Gau verhindern.
(Visited 10 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema