Studie: Direct Mail wird reger genutzt

Spezial- und Grossversender haben laut einer Studie der deutschen Nielsen Media Research das Werbemedium Direct Mail im ersten Quartal 2006 13 Prozent häufiger eingesetzt als im Vorjahr.

Spezial- und Grossversender haben laut einer Studie der deutschen Nielsen Media Research das Werbemedium Direct Mail im ersten Quartal 2006 13 Prozent häufiger eingesetzt als im Vorjahr. Die Studie lässt ferner Rückschlüsse auf den Einsatz von Direct Mail im Mediensplit und auf die Mediamix-Strategien der Gross- und Spezialversender zu. Neben den klassischen Kommunikationskanälen wird Direct Mail für die zielgruppenspezifische Kundenansprache, hauptsächlich durch den Einsatz von adressierten Werbesendungen eingesetzt. Die Gross- und Spezialversender nutzen Direct Mail mit einem Anteil von 82,7 Prozent als Hauptwerbemedium im Mediensplit. 63,4 Prozent der 2068 befragten Firmen setzten ausschliesslich das Medium Direct Mail ein. Die höchste Priorität hat für den Versender die persönliche Ansprache des Kunden. 88,6 Prozent der Bruttowerbeaufwendungen der Gross- und Spezialversender wurden für den adressierten Versand eingesetzt. Über die Hälfte entfiel auf den Versand von Katalogen. Durchschnittlich investierten die Versender für ihre Werbesendungen 9,2 Euro pro Haushalt.
(Visited 16 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema