Windows wer will

Software Boot Camp ermöglicht erstmals, Apple-Rechner unter Windows zu booten.

Software Boot Camp ermöglicht erstmals, Apple-Rechner unter Windows zu booten.Es ist die Wahltaste, mit der sich beim Start eines mit einem Intel-Prozessor versehenen Apple-Rechners wählen lässt, ob dieser mit Windows XP oder Mac OS X gebootet wird. Voraussetzung ist die vorgängige Installation der Software Boot Camp und des Betriebssystems Windows XP. Im Gegensatz zu anderen Lösungen – etwa Virtual PC (Microsoft) oder Parallels Desktop for Mac (Parallels) – erlaubt bislang nur die Apple-Lösung Boot Camp diese Dual-Boot-Funktion.  Win auf MacVoraussetzung für Boot Camp ist ein neuer, mit Intel-Prozessoren ausgerüsteter Apple-Rechner. Wer des weitern über ein aktuelles Mac OS (plus Firmware-Update), rund 10 GB Speicherplatz, eine entsprechende Windows-XP-Lizenz (Service Pack 2) und über eine leere CD-ROM (zum Übertragen der unter Mac OS X verwendeten Druckertreiber) verfügt, kann die notwendige Software unter www.apple.com/chde/macosx/bootcamp installieren. Dort finden sich auch weitere wichtige Informationen zur Installation.
Während Boot Camp ein Ablaufdatum implantiert wurde, geht Apples nächstes Betriebssystem-Release, Mac OS X 10.5, auch bekannt unter dem Codenamen Leopard, noch weiter. Die Dual-Boot-Funktion, also das Starten von zwei oder mehreren Systemen, soll dann direkt in Leopard integriert sein.
Jürgen Franck
(Visited 8 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema