Werbung für Reisbüro in US-Theater

Im New Yorker Orpheum Theatre wurde dem Publikum vor Beginn der Percussion-Performance Stomp angekündigt, dass nun Live-Werbung zu sehen sei.

Die Werbung hat nun auch im Theater Einzug gehalten. Im New Yorker Orpheum Theatre wurde dem Publikum vor Beginn der Percussion-Performance Stomp angekündigt, dass nun Werbung zu sehen sei. Das berichtet Pressetext.ch unter Bezugnahme auf die New York Times. Nachdem auf der New Yorker Bühne die Live-Werbung angekündigt wurde, klingelt im Publikum das Handy. Eine Schauspielerin telefoniert dann mit ihrer Tochter, die sich gerade in London aufzuhalten scheint. Auch in Hamburg soll diese Werbung schon gespielt worden sein. Sie wurde vom Reisebüro Visit London in Auftrag gegeben. Dessen Kommunikationsleiter Ken Kelling erklärte gegenüber dem Pressetext: „Theaterbesucher sind ein ausgeliefertes Publikum – sie können nicht umschalten oder hinaus gehen.“ Das Reisebüro habe nicht vor, die Werbekampagne in Theatern fortzuführen. Laut Richard Frankel, einem der Stomp-Produzenten, hat Visit London nichts für diesen „Live-Spot“ bezahlt.
(Visited 1 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema